Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Jugendgemeinderat_2017

Elanor Biehmelt

zurück zur Übersicht

Name: Elanor Biehmelt

Alter: 14

Nationalität: deutsch

Schule: Justinus-Kerner-Gymnasium

Themenschwerpunkte: Jugendarbeit, Kultur, Freizeit und Sport, Umweltfragen

Mein Persönlichkeitsprofil

Weitere Tätigkeiten: Streitschlichterin/ Mediation, Leiterin der Amnesty International Gruppe des Justinus-Kerner-Gymnasiums, tätig in der SMV (Kultur Team), Fünfer-Patin, Schülermentorin 

Hobbys: Musik: Singen (Schulchor), Klavier spielen, Konzerte besuchen, Kunst: Malen, Zeichnen, Ausstellungen besuchen, Lesen, Schreiben

Warum kandidierst du? Ich finde es toll, dass es die Chance gibt, dass sich Jugendliche politisch engagieren können toll und möchte diese gerne nutzen, um meine persönliche Meinung einzubringen. Ich denke es ist ein nicht selbstverständliches "Privileg“ das zu können. Etwas zu verändern, gleichzeitig neue Menschen kennenlernen zu dürfen und Verantwortung zu übernehmen. Ich möchte nächstes Jahr für die Schülersprecherwahl kandidieren und hoffe im Jugendgemeinderat Erfahrungen sammeln zu können.

Wie stehst du zu folgenden Themen?

Presse- und Medienarbeit

Obwohl ich hier nicht besonders gut informiert bin, denke ich, dass Heilbronns Medienarbeit ziemlich gut ist. Eine Freundin von mir ist bei der Jugendredaktion der Heilbronner Stimme als Redakteurin ("Stimmt!“) und ist begeistert, dass es eine solche Chance gibt.

Kultur, Arbeit und Soziales

Ich persönlich bin im Kultur Team unserer Schule und helfe so, Veranstaltungen zu organisieren. Ich weiß also, wie viel Arbeit das ist, gleichzeitig aber auch wie bereichernd es sein kann. Ich denke, dass Heilbronn als Stadt kulturell durchaus einiges zu bieten hat, gerade im Bereich Kunst. 

Politisches/Bildung

Dinge wie der Jugendgemeinderat sind unglaublich wichtig, um Jugendliche zu motivieren, politisch aktiv zu werden. Denn immerhin sind wir, die jungen Menschen, die Wähler von morgen. Das Problem der Meisten ist nicht das fehlende Interesse, sondern die fehlende Möglichkeit, (beziehungsweise das fehlende Wissen, dass es die Möglichkeit gibt) sich politisch zu engagieren. 

Freizeit und Sport

Für viele Jugendliche nimmt die Schule einen großen Teil des Lebens, und somit auch der Freizeit, ein. Hierzu sollte es einen guten Ausgleich durch Freizeitangebote geben, die für die Interessierten unkompliziert sind, aber auch die Betroffenen erreichen, sodass man weiß, dass ein Angebot überhaupt vorhanden ist.

Umwelt und Verkehr

Auch wenn Umwelt fragen zwar ständig präsent sind, ist das ein Thema, dass von vielen als nicht wichtig eingestuft wird. Wie kritisch unsere Lage (weltweit) ist, ist vielen nicht wirklich bewusst. Um unsere Lage zu verbessern, muss jeder helfen und bei such selbst nach Lösungen suchen. Denn schon bei kleinen Dingen wie Ernährung (z.B. Einschränkung des Fleischkonsums),fängt Umweltschutz an.

Meine Ziele sind...

Ich möchte mich im Jugendgemeinderat engagieren, und mich für Themen einsetzen, die mir wichtig sind, wie zum Beispiel Umweltschutz. Ich hoffe auch, etwas mehr über Themen zu erfahren, die mir vielleicht nicht so vertraut sind. Ich will meine Meinung einbringen und Kontakte knüpfen, um andere Jugendliche kennenzulernen, denen politischen Engagement genau so wichtig ist, wie mir.

 

 

Galerien

Regionale Events