Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

SDG Jugendgipfel 2019

Übersicht

Zum Abschluss des Projekts "Future Fashion at School" findet der zweitägige Jugendgipfel am Donnerstag, den 26. September, bis Freitag, den 27. September, auf dem Bildungscampus Heilbronn statt. Der Titel lautet: "Wir können was bewegen", Schwerpunkt ist das Thema "Future Fashion". Nachhaltige Textilien und bewusster Konsum stehen im Mittelpunkt der Veranstaltung, dabei sollen die Nachhaltigkeitsziele und Möglichkeiten ihrer Umsetzung sichtbar gemacht werden.

Bewegung

Future Fashion ist eine Bewegung zum Thema nachhaltige Textilien und bewusster Konsum in
Baden-Württemberg. Mit der Initiative "Future Fashion at School“ wird dieses Thema mit der Betonung der 17 Nachhaltigkeitsziele (SDG - Sustainable Development Goals) an die Schule gebracht und damit auch die Leitperspektive "Bildung für nachhaltige Entwicklung" (BNE) gestärkt. Die Unterstützung erfolgte durch die Stiftung Entwicklungs - Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ), die Jugendinitiative der Nachhaltigkeitsstrategie BW, den Landkreis Heilbronn, die Vereinten Nationen sowie die One-World-Initiative des Friedrich von Alberti-Gymnasiums aus Bad Friedrichshall. Die finanzielle Förderung wurde großzügig von der Hanns A. Pielenz Stiftung der Amann Group übernommen.

Unter dem Titel "Transformation unserer Welt" haben die Vereinten Nationen im September 2015 die Agenda 2030 mit den 17 Globalen Nachhaltigkeitszielen (Sustainable DevelopmentGoals, SDGs) verabschiedet. Bereits der Titel verrät eine ambitionierte Haltung gegenüber einer zukünftigen globalen Entwicklung im Angesicht zahlreicher globaler Herausforderungen. Dabei betrifft die Agenda 2030 alle Bereiche in Politik und Gesellschaft und fordert alle Menschen auf, aktiv zu werden. In den 17 Zielen und den dazugehörigen 169 Zielvorgaben wird eine umfassende Ausrichtung an den zentralen Dimensionen nachhaltiger Entwicklung deutlich.

Nachhaltigkeit und Gerechtigkeit 

Zudem beruft sich die Agenda 2030 ausdrücklich auf die Menschenrechte und bezieht die Bereiche Frieden und internationale Zusammenarbeit ein. Armutsbekämpfung und Umweltschutz werden verknüpft. Die wechselseitigen Abhängigkeiten der Ziele voneinander werden betont. Die Agenda 2030 lenkt unseren Blick auf die politischen, ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Verflechtungen der Weltgesellschaft:

Wie hängen wir in einer globalisierten Welt im Großen wie im Kleinen über die Kontinente hinweg voneinander ab? Welche Rolle kann jeder einzelne Mensch übernehmen auf dem Weg zu einer global gerechten, friedlichen und die Menschen wie die Umwelt achtenden Weltgesellschaft? Die Umsetzung der Ziele wird von vielen Seiten unterstützt: Eine starke Zivilgesellschaft ermöglicht eine kritische Begleitung bei der Verwirklichung der Ziele in Politik und Wirtschaft; informierte und bewusst agierende (Welt-)Bürger/innen gestalten in ihrem alltäglichen politischen und persönlichen Handeln nachhaltige Entwicklung mit.

Weitere Programmpunkte bilden spannende Reden, vielfältige Workshops, Mitmachaktionen, Vorträge, Ausstellungen sowie ein Rahmenprogramm mit Theater, Musik und Film. Außerdem werden die Ergebnisse der an "Future Fashion at School" beteiligten Schulen präsentiert.

Hier bekommt ihre alle weiteren Infos und genaue Angaben zum sehr umfangreichen Programm.

Der Jugendgipfel richtet sich an alle weiterführenden Schulen aus Baden-Württemberg, insbesondere aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn und Ludwigsburg.

Anmelden kann man sich als Klasse, Gruppe, Einzelperson für einen Tag oder zwei Tage auf der  offiziellen Webseite.

Galerien

Regionale Events