Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Robo-Wettbewerb im Maisfeld

Auf der Buga findet das diesjährige "Field Robot Event" statt. 15 Teams von deutschen und europäischen Hochschulen treten mit selbstgebauten Robotern an.weiterlesen

Kunstrad Titelverteidigung

Bei den deutschen Schülermeisterschaften im Kunstrad wurden die Titel verteidigt. Das Duo Simon Riedinger und Jonas Mächtig, sowie Nico Lewicki räumten ab.weiterlesen

Benebelt am Steuer

In Neuenstein wurde die Autofahrt eines 19-Jährigen um 22.20 Uhr durch die Polizei beendet. Eine Kontrolle bestätigte eine Drogenbeeinflussung.weiterlesen

Mit Drogen erwischt

Drei junge Männer wurden am Dienstagabend in Pfedelbach mit Drogen erwischt. Dazu lag gegen einen der Männer bereits ein Haftbefehl vor.weiterlesen

Freiwillige Hilfe im Ausland

Die 19-jährige Elisa hat sich nach dem Abitur ein fürsorgliches Ziel gesetzt. Sie verbringt ein Jahr in Uruguay, um dort schwächeren Kindern im Unterricht zu helfen.weiterlesen

Interview mit Revolverheld

Am 29. Juni tritt Revolverheld beim Würth-Open-Air in Künzelsau auf. Ein Interview mit Gitarrist Niels Kristian Hansen verrät vieles über die Band und den Alltag.weiterlesen

Galerien

Regionale Events

Würth Open Air

Vom 28. bis 30. Juni findet in Künzelsau das Würth Open Air statt.

Anzeige

Dies & Das

Kein Bier für Nazis

Mit einem kreativen Protest setzen sächsische Bürger ein Zeichen gegen Rechtsextremismus. Sie kauften sämtliche Supermarktbestände an Bier auf.weiterlesen

Veganer Wein

Es gibt tatsächlich auch veganen Wein, der sich von normalem unterscheidet. Sabine Hülsmann erklärt, was die tierischen Produkte im Wein zu suchen haben.weiterlesen

Was gutes Eis ausmacht

Die Eissaison ist in vollem Gange. Italienische Experten erklären, auf was beim Eisessen zu achten ist und welche Gewohnheiten typisch deutsch sind.weiterlesen

Blogs

Bühnenluft

Leah macht sich dieses Jahr auf Vorsprechreise quer durch die Republik.

Frag_Fabs

Fabienne schreibt über das, was sie kennt. Und das ist ziemlich viel.

Hakuna Matata

Johanna arbeitet ein Jahr lang in einem Krankenhaus in Kenia.