Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Leingarten: Junggesellenabschied löst großen Polizeieinsatz aus

Übersicht

Eine "Scherzentführung" löste einen Großeinsatz der Polizei aus. Die Beamten gingen von einer echten Gefahrensituation aus.

26 Einsatzkräfte der Schutz- und Kriminalpolizei waren am Donnerstagmorgen in Leingarten im Einsatz. Wie es sich herausstellte lag glücklicherweise keine strafbare Handlung, sondern ein Scherz für einen Junggesellenabschied vor. Dieser könnte jedoch ein teures Nachspiel haben. Fünf Männer in schwarzen Anzügen, Sturmmasken und Schusswaffen, traten gegen 8 Uhr in der Eldoradostraße auf. Dort wurde dem Junggesellen ein Stoffbeutel über den Kopf gezogen und dessen "Entführung" inszeniert. Bewaffnet waren die "Entführer" mit einer täuschend echt aussehenden Spielzeugmaschinenpistole. Der Vorgang wurde bemerkt und die Polizei verständigt. Bis zur Aufklärung des Sachverhalts ging die Polizei von einer echten Bedrohungslage aus. In einem Haus in der Eldoradostraße konnten die Männer festgesetzt werden. Die Spielzeugmaschinenpistole wurde aufgefunden und einbehalten. Nun wird geprüft, inwieweit und in welcher Höhe der Polizeieinsatz in Rechnung gestellt werden kann.

 

 

Galerien

Regionale Events