Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Wenn das Paket verloren geht

zurück zur Übersicht

Befürchtet ein Empfänger, dass sein Paket verloren gegangen ist, sollte er einen Nachforschungsauftrag stellen. Der Dienstleister hat dann in der Regel rund 20 Tage ab Liefertermin Zeit, die Sendung wieder zu finden, erklärt Julian Graf von der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen (VZ NRW). Taucht das Paket innerhalb dieser Frist nicht auf, können Kunden meist Schadenersatzansprüche anmelden.

Damit im Streitfall der Wert der Sendung klar ersichtlich ist, rät Julian Graf: "Bei wertvollen Sendungen sollten Sie vorab dokumentieren, was Sie verschickt haben." Etwa indem man die Gegenstände fotografiert und entsprechende Belege aufhebt. Denn rund zehn Prozent der Verbraucher, die sich auf dieser Plattform gemeldet hatten, klagten darüber, dass Sendungen auf dem Transportweg verloren gegangen seien. Rund ein Drittel der Beschwerde-Portalnutzer monierten, dass das Paket für einen bestimmten Tag angekündigt wurde, der Empfänger extra zu Hause blieb und den ganzen Tag wartete, doch der Paketdienst nicht kam. 1600 Einträge gab es bislang auf der Plattform, die von den Verbraucherzentralen NRW und Thüringen seit Dezember betrieben wird. tmn
 

Galerien

Regionale Events