Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Weihnachtsgeschenke umtauschen

Übersicht

Die Hose ist zur kurz, die CD doppelt oder die Krawatte gefällt nicht – macht nichts, kann nach Weihnachten einfach umgetauscht werden. Wirklich? Tatsächlich wandern viele Geschenke nach Weihnachten vom Gabentisch direkt zurück ins Geschäft. Doch fürs Umtauschen und Zurückgeben gibt es klare Regeln. Anna-Maria Bernhardt von der Verbraucherzentrale in Neckarsulm klärt auf, was zu beachten ist. 

Kassenbon aufbewahren!

Ein Recht auf Umtausch gibt es nicht. Dass trotzdem viele Geschäfte gekaufte Waren zurücknehmen ist reine Kulanz. Nimmt ein Einzelhändler vor Ort also die hässliche Krawatte oder die doppelte CD zurück, macht er dies freiwillig und ist dazu nicht verpflichtet. Der Umtausch kann daher auch an bestimmte Bedingungen geknüpft sein, beispielsweise kann der Händler festlegen, dass er die Ware nur in Originalverpackung, gegen Vorlage eines Kassenbons oder innerhalb einer bestimmten Frist zurücknimmt.

Es steht dem Händler auch frei, ob er den Kaufpreis auszahlt oder in Form eines Gutscheins erstattet. Tipp: Am besten erkundigt man sich schon beim Einkauf, ob überhaupt umgetauscht werden kann und mit welcher Frist. Der Kassenbon sollte auf jeden Fall aufbewahrt werden, beispielsweise auch für spätere Reklamationen

Gewährleistung/Garantie

Anders als der freiwillige Umtausch ist die Gewährleistung rechtlich verbindlich geregelt. Wenn das Geschenk defekt ist, kann die gekaufte Ware innerhalb von zwei Jahren nach dem Kauf reklamiert werden. Ansprechpartner für diese Reklamation ist immer der Händler, bei dem das Produkt gekauft wurde.

Voraussetzung: Der reklamierte Mangel muss bereits zum Zeitpunkt des Kaufs vorhanden gewesen sein. Die Beweislast liegt in den ersten sechs Monaten nach Kauf beim Händler. Nach Ablauf des halben Jahres kehrt sich die Beweislast um, nun muss der Verbraucher nachweisen, dass er das Produkt bereits defekt gekauft hat. Bei erfolgreicher Reklamation hat der Händler zunächst das Recht auf Reparatur oder Ersatzlieferung einer mangelfreien Ware.

Erst wenn das nicht möglich ist, ist ein Rücktritt vom Kaufvertrag samt Rückerstattung des Kaufpreises möglich. Anders als die gesetzlich geregelte Gewährleistung ist die Garantie ein freiwilliges Angebot des Herstellers. Sie ist, je nach Vertrag, an verschiedene Vorgaben und Bedingungen geknüpft. 

Widerrufsrecht im Netz

Käufer haben oft ein gesetzliches Widerrufsrecht, wenn im Internet ein Geschenk von einem Händler gekauft wird. Die beschenkte Person kann das Geschenk zu Weihnachten ausprobieren. Wenn es ihr nicht gefällt, erklärt der Käufer beim Händler den Widerruf und schickt die Ware zurück.

Was viele nicht wissen: Ihr Widerrufsrecht erlischt durch das Ausprobieren nicht. Es gibt dieses Recht ja gerade, weil es beim Onlineshopping keine Möglichkeit gibt, die Ware vor dem Kauf zu testen. Eine Kaffeemaschine kann also durchaus einmalig benutzt werden. Gefällt das Gerät dann nicht, kann der Kauf widerrufen werden. 

Grenzen des Ausprobierens

Es gibt Fälle, in denen Kunden es mit dem Ausprobieren übertreiben. Sie können zwar selbst dann die Ware noch zurückgeben, müssen aber "Wertersatz“ zahlen. 

Dauer:

Wurden Geschenke im November online gekauft, kann das Widerrufsrecht nicht mehr genutzt werden, um ein am Heiligabend verschmähtes Geschenk zurückzugeben. Das geht oft nur innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ware. Aber die Frist läuft erst ab dem Tag nach der Lieferung. 

Wo der Widerruf entfällt

Er ist nicht möglich bei Maßanfertigungen und bei Veranstaltungstickets. CDs, DVDs und Konsolenspiele sind vom Widerrufsrecht ausgeschlossen, sobald der Kunde die Versiegelung aufgebrochen hat. 

Widerrufsrecht im Laden?

Das gibt es nicht. Aber viele Läden bieten Ähnliches freiwillig an: das Umtauschrecht wegen Nichtgefallen. Da dieses Recht nicht gesetzlich normiert ist, darf jeder Händler die Regeln selbst festlegen. Manche Geschäfte erstatten kein Bargeld, sondern geben beim Umtausch einen Wertgutschein. In der Regel hängen in der Nähe des Kassenbereichs die Umtauschbedingungen. red

 

 

Anzeige

Galerien

Regionale Events