Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Phishing im Internet

Übersicht

Es mag soziale Netzwerke geben, die den Nutzern anzeigen, wer ihr Profil besucht hat. Bei Facebook ist dies jedenfalls nicht möglich. Deshalb sollten Mitglieder derzeit vor Anzeigen-Posts auf der Hut sein, die genau diese Funktion versprechen, warnt das Verbraucherschutzportal Mobilsicher.de. Die Anzeigen würden von Phishing -Betrügern geschaltet, die Facebook-Anmeldedaten abgreifen wollen, um Profile zu kapern.

Betrug

Klickt man auf eine solche Anzeige, die mit der Frage "Wer hat mein Profil angesehen?" neugierig machen soll, landet man auf einer Seite mit Facebook-ähnlichem Design, die von den Betrügern verwaltet wird. Angeblich, um die Funktion freizuschalten, soll man auf der gefälschten seine Facebook-Zugangsdaten eingeben. 

Phishing -Betrüger versuchen derzeit auch verstärkt, an sensible Daten von Paypal-Kunden zu gelangen. Sie verschicken Mails, die auf den ersten Blick realistisch aussehen, und fordern darin anlässlich einer neuen EU-Richtlinie die Verifizierung des Paypal-Kontos, warnt die Verbraucherzentrale NRW und rät: E-Mail ignorieren und in den Spamordner verschieben. tmn

Galerien

Regionale Events