Stimmt.de

Titelseite.indd
Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Acht Ideen für deine Adventszeit

zurück zur Übersicht

Auch wenn die Weihnachtsmärkte abgesagt sind und die Stimmung gedämpft ist - die Adventszeit lässt sich dennoch mit diesen Trends besinnlich gestalten. Pünktlich zum ersten Advent kommen hier unsere Tipps:

Adventskalender

Früher waren Adventskalender billig und mit pappig schmeckender Schokolade bestückt, inzwischen geht es immer teurer. Neben Schokokalendern gibt es auch welche mit Chips, Bier, Kosmetika. Sogar seine eigenen Gewürze kann man sich zusammenstellen.

Do it yourself: Bastle für eine liebe Person, deine Eltern, deinen Freund oder deine Freundin einen individuellen Adventskalender mit kleinen Aufmerksamkeiten: die Lieblings-Süßigkeit, ein selbst geschriebener Spruch oder Mini-Markenprodukte wie Schokobons oder Mini-Shampoo. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

Christmas Garden

Ein Trend im Advent und bis Anfang Januar sind Parks mit kunstvollen, kitschigen Lichtinstallationen.  Die illuminierten Grünanlagen namens „Christmas Garden“ gibt es 2021 in den Hauptstädten, so auch in Stuttgart. In allen Parks gilt die 2G-Regel.

Do it yourself: Warum nicht den eigenen Christmas Garden zu sich nach Hause holen? Verlagere die Lichterketten nach draußen. Es gibt auch viele Leucht-Tiere, die du im Vorgarten oder in deinem Zimmer aufstellen kannst.

Weihnachten im Glas

Schon seit Jahren boomen Rezepte im Internet, wie man sich ein Lebkuchengetränk mixt.

Do it yourself: Mixe dir deinen eigenen Lebkuchensmoothie!

Du brauchst

  • 100 ml pflanzliche Milch  
  • 1 Banane, in Stücken
  • 2 EL Kakao ungezuckert
  • 1 EL Cashewmus
  • 1 TL Lebkuchengewürz
Püriere alle Zutaten in einem Mixer cremig. Smoothie in eine Schale füllen und nach Belieben mit Früchten, Kakao-Nibs und Zimtsternen garnieren.
 
Wer keine Smoothies mag, aber den Adventsgeruch zu sich nach Hause holen will, setzt einen weihnachtlichen Aromatopf zum Simmern auf: eine in Scheiben geschnittene Orange, eine in Scheiben geschnittene Zitrone, zwei Zimtstangen, einen Esslöffel Nelken, zwei kleine, möglichst frische Tannenzweige und zehn große Cranberrys in einem Wassertopf zum Kochen bringen und auf kleinster Flamme köcheln lassen.  

Achtung: Regelmäßig kontrollieren, ob noch ausreichend Wasser im Topf vorhanden ist.

Weihnachtspullis

Sogenannte Ugly Christmas Sweater – also übertrieben hässliche Weihnachtspullover – liegen nach wie vor im Trend. Sie haben typisch Motive: Rentiere, Weihnachtsmänner oder weihnachtliche Sterne oder Christbäume. Es gibt sie bei C&A, P&C, H&M, Primark und natürlich auch online. Vor allem Männer machen sich gerne zum Elch oder Santa Claus damit und wollen Distanz zum Kitsch des Festes zeigen.

Deko

Als Trendfarben beim Weihnachtsschmuck gelten zartes Salbei- oder intensives Tannengrün: „Schließlich steht die Farbe bekanntermaßen für Hoffnung, und das kann nach den letzten zwei Pandemie-Jahren als Motto nun wahrlich nicht schaden“, meint die Handelskette Butlers, die Tischideen und Wohnaccessoires verkauft. Als Kugelfarben sind neben dem klassischen Rot und Gold diesmal auch Blau und Silber gern gesehen, die an den Sternenhimmel erinnern.

Do it yourself: Gestalte deinen eigenen Adventskranz. Dafür brauchst du einen vorgefertigten Kranz aus Tannengrün, drei Bund Kunst- (oder echten) Eukalyptus, ein paar ausgefallene Trockenblumen, Draht, goldene Kerzenstecker, vier Kerzen.

Paketboten und Co.

Benimmregel in Zeiten des Booms vom Onlinehandel bleibt es auch 2021, freundlich zu sein und dem Paketboten im Treppenhaus oder Vorgarten entgegenzugehen oder wenigstens ein Trinkgeld für seine Dienste zu geben. 

Nimm' dir mindestens eine gute Tat vor: Die Adventszeit ist wie geeignet, seinen Mitmenschen etwas Gutes zu tun. Überleg dir, wer in deinem Umfeld sich über eine kleine Überraschung freuen würde: Zum Beispiel die alte Nachbarin von nebenan fragen, ob du ihre Einkäufe übernehmen kannst, oder ihr einen netten Brief schreiben.

Märchen

Der neue Disney-Film „Encanto“ läuft im Advent schon im Kino und ab Heiligabend dann auch beim Streamingdienst Disney+. Es geht um eine Familie in den Bergen Kolumbiens, bei der jeder außer Tochter Mirabel eine magische Fähigkeit besitzt. Der Animationsfilm erzählt davon, was es heißt, Außenseiterin zu sein. Als der Familie Gefahr droht, kommt auf Mirabel eine große Aufgabe zu. Regie führten Jared Bush und Byron Howard (beide bekannt durch „Zoomania“).

Weihnachtsfilm-Klassiker, die du gesehen haben musst: Drei Haselnüsse für Aschenbrödel, Schöne Bescherung, Versprochen ist versprochen, Kevin allein zu Haus, Der Polarexpress, Das Wunder von Manhattan, Der Kleine Lord.

In einem Jahr, in dem so viel von Regenbögen die Rede war, darf bei den Weihnachtsfilmen, die meist sehr hetero sind, diesmal die queere romantische Komödie nicht fehlen. Netflix hat „Single All The Way“ mit Michael Urie, Philemon Chambers und Kathy Najimy im Programm. Der Inhalt des Films: Peters bester Kumpel soll beim Weihnachtsbesuch zu Hause seinen Freund spielen. Doch nach den Verkupplungsversuchen seiner Familie ändern sich ihre Pläne und Gefühle. 

Weniger Verschwendung

Gerade in Zeiten der Corona-Pandemie bestellen die Menschen umso mehr online. Und klar: Nicht alle Geschenke lassen sich derzeit in Geschäften besorgen. Aber versuche, umweltbewusster und mit einem größeren Nachhaltigkeitsgedanken an die diesjährige Geschenke-Besorgung heranzugehen.

Do it yourself: Es muss nicht immer das schnieke Verpackungspapier sein - Zeitung tut es auch. Selbstgemacht statt online bestellt - solche Geschenke bereiten oft mehr Freude. Wie wäre es statt etwas Materiellem ein Aufruf, an eine nachhaltige Organisation zu spenden? Braucht es wirklich den Tannenbaum aus dem Wald, oder hast du nicht schon genug Pflanzen, die du schmücken könntest? Und statt Kleinigkeiten über den Online-Versandhandel zu bestellen, sind Papiertütchen mit selbstgebackenen Plätzchen nicht nur schöner anzusehen und weitaus umweltfreundlicher, sondern auch eine entspannende Beschäftigung an den Adventswochenenden.

Galerien

Regionale Events

Digitale Azubimesse

Mehr als 50 Unternehmen stellen von 14. bis 20. Februar ihr Aus- und Weiterbildungsangebot digital vor.

Neuer Impfpunkt

Die Stadt Heilbronn ergänzt ihr Impfangebot um die Harmonie.