Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Schüler erobern den Ratssaal

Übersicht

Schulklassen aus drei weiterführenden Schulen nahmen von Dienstag bis Donnerstag am Planspiel "Pimp your town“ teil. Die Stabsstelle Partizipation und Integration der Stadt, der Jugendgemeinderat (JGR) und der Verein Politik zum Anfassen luden die Schüler ein, Kommunalpolitik nachzuspielen. Klassen aus ganz Heilbronn konnten sich bewerben. Mit dabei waren eine 8. Klasse des Elly-Heuss-Knapp-Gymnasiums, eine 9. Klasse der Heinrich-von-Kleist-Realschule und zwei Klassen der Susanne-Finkbeiner-Schule.

Viele Ideen

Zweimal im Monat führt der Verein das Planspiel an deutschen Schulen durch. Die Schüler übernehmen die Ideensammlung, die Themenfindung und das Formulieren der Anträge selbst. "Stadträte haben sie bei der Argumentationsfindung unterstützt“, erklärt Organisatorin Cinja Schröder vom Verein Politik zum Anfassen.

Die Heilbronner Schüler hätten sehr viele Ideen eingebracht, auffallend groß seien soziale Bezüge. "Es gab viele Überschneidungen mit dem richtigen Gemeinderat“, weiß Rebekka Rau von der JGR-Geschäftsstelle. Das Spektrum reicht von Wohnmöglichkeiten, Obdachlosenhilfe, Sport- und Spielplätzen bis hin zu Kunst, Kitas, Umweltfragen, WCs, Müll und Technik.

Rabatte für Schüler

Die Themen werden in drei fachbezogenen Gremien gebündelt. 30 Schüler sitzen in der Ausschusssitzung für Jugend und Soziales im Kleinen Ratssaal. Sarah und Sophie von der Heinrich-von-Kleist-Realschule fordern Gratis-Eintrittskarten, etwa für Hallenbäder oder Kinos. "Wir wollen ja nicht, dass man immer überall umsonst hineinkommt, die Karten sollen begrenzt werden, auf drei bis vier im Monat“, sagt Sarah. Die Begründung der Antragstellerinnen: "Damit unsere Eltern entlastet werden, damit wir mehr Taschengeld haben und alle Jugendlichen mehr rausgehen und etwas in der Öffentlichkeit unternehmen können.“

Maja vom Elly-Heuss-Knapp-Gymnasium hebt ihr Namensschild in die Höhe und sagt: "Das ist ja wie unsere Idee mit dem Schülerausweis“. Vor der Schülerin liegt ein dickes Paket mit Anträgen, über die abgestimmt werden soll. Maja fordert Rabatte für alle Schüler, die einen Schülerausweis vorzeigen, zum Beispiel beim Kauf von Fahrkarten oder Kinokarten.

Antrag angenommen

Stadträtin Eva Luderer, die den Ausschuss leitet, schaltet sich ein. "Die Diskussion ist beendet, wir stimmen ab“, sagt sie. 16 Mädchen und Jungen stimmen mit "Ja“. "Der Antrag ist angenommen“, sagt Luderer und kündigt den nächsten Tagesordnungspunkt an.

Im fiktiven Ausschuss für Verwaltung und Innenstadtgestaltung, den Stadtrat Fritz Kropp leitet, steht die Verbesserung der technischen Ausstattung der Schulen auf dem Programm. Ältere Geräte sollten ausgetauscht werden, sagt Ümit. "Wenn wir Präsentationen halten sollen und die Beamer nicht funktionieren, ist das schlecht für uns“, erklärt er. "In unserer Schule funktioniert gar nichts“, sagt Leona. "Bildung ist wichtig, dafür muss man doch etwas investieren.“ Kropp nimmt die Rolle der Verwaltung ein. "In dem Bereich wird etwas getan“, betont er. "Es gibt tatsächlich einen Etat für die Digitalisierung, in Teilen wissen die Erwachsenen aber nicht, was die Schüler wirklich brauchen.“

Besonders aktiv ist das Presseteam. Plötzlich geht die Tür auf. Lars Keiling hält alles mit der Kamera fest. Cinja Schröder freut sich über die Öffentlichkeitsarbeit. "Jugendliche, die sonst kein Interesse an Politik haben, erreicht man über die Schulen“, sagt sie. Lehrer Mustafa Hozo von der Susanne-Finkbeiner-Schule ist begeistert, dass Schüler unterschiedlicher Herkunft miteinander diskutieren. Das Fazit der Schüler: Die drei Tagen haben ihnen sehr viel Spaß gemacht.

 

 

Galerien

Regionale Events

Bildungsmesse Heilbronn

Vom 9. bis 11. Mai öffnet die Bildungsmesse Heilbronn wieder ihre Pforten. 200 verschiedene Unternehmen stellen sich vor und beraten euch bei eurer Berufswahl.

Blacksheep Bandcontest

Am Samstag, 27. April, wird in der Bonfelder Bislandhalle ein Bandcontest abgehalten. Stereogold, Neeve, Kyona und Roadstring Army werden teilnehmen!

Würth Open Air

Vom 28. bis 30. Juni findet in Künzelsau das Würth Open Air statt.

Frauen vs. Männer

Am 29. März findet in Heilbronn der "Frauen vs. Männer"-Poetry Slam statt.