Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Gemeinsame Pausen für Schüler?

Übersicht

Zusammen mit Freunden von Gymnasium oder Realschule in die Pause gehen, das ist der Wunsch vieler Eppinger Schüler. Im Mittelpunkt der ersten Sitzung des Jugendgemeinderates im Jahr 2012 stand deshalb die Debatte über die Ergebnisse eines Treffens mit den Schulleitern des Campus. Dabei ging es um einen gemeinsamen Pausenhof, der Schulart übergreifend von allen genutzt werden kann.


Großer Aufwand

"Klar geworden ist dabei, dass es große Differenzen zwischen den einzelnen Schulen gibt", berichtete Jugendgemeinderätin Carolin Götz. Die Hellbergschule lehne einen gemeinsamen Pausenhof ab, weil die Werkrealschule andere Pausenzeiten hat und es nicht möglich sei, das gesamte Campusgelände zu beaufsichtigen. Realschulrektor Wolfgang Neumann und der stellvertretende Schulleiter des Hartmanni-Gymnasiums, Bernd Eigenmann, befürworten grundsätzlich das Projekt. Allerdings fehle bislang der Platz. Außerdem sei ein gewisser Kontrollaufwand nötig.


Mit deutlicher Mehrheit sprach sich der Jugendrat dafür aus, ein Treffen des Dachverbands aller Jugendgemeinderäte in Baden-Württemberg in Eppingen auszurichten. Die Veranstaltungen finden immer im März und Oktober statt und werden von rund 70 bis 80 Mitgliedern anderer Jugendgremien besucht. Auf den Prüfstand stellen möchte das Gremium die Regelungen für das Ruftaxi. Bislang können sich Jugendliche am Wochenende vom Bahnhof zu einem erschwinglichen Betrag in die Stadtteile fahren lassen. "Das Ruftaxi ist nur wenigen bekannt und die Nutzerzahlen rückläufig", sieht die Vorsitzende Nadja Rothmeier Verbesserungsbedarf.

 

Dirtpark

Gesprochen wurde auch über geplante Projekte, wie zum Beispiel eine Wii-Party im Jugendzentrum, ein Eishockeyturnier auf der neuen Eislauffläche, eine Jugenddisco ab 14 Jahren und einer Party-Veranstaltung für die älteren Jugendlichen. Die jeweiligen Ausschüsse werden sich in nächster Zeit intensiv damit beschäftigen, um die Veranstaltungen zu organisieren und zeitnah auszurichten. Zum Bedauern für alle Interessierten verlief die Suche nach einem geeigneten Grundstück für einen Dirtpark bisher ergebnislos.

 


 

Galerien

Regionale Events