Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Vier neue im Kader

Übersicht
Am 3. September startet der TSB Horkheim mit einem Auswärtsspiel gegen Groß-Umstadt in die Saison 2011/2012 der 3. Bundesliga Süd. Durch die vielen Absteiger aus der 2. Liga dürfte das Leistungsniveau weiter steigen.

Auf das Saisonziel wollte sich TSB-Trainer Volker Blumenschein gestern bei der Saisoneröffnung im Heilbronner Zeag-Betriebsrestaurant "Voltino" nicht festlegen: "Wir haben eine sehr junge Mannschaft, mit der ich eine richtig gute Runde spielen will. Nach zehn, zwölf Spieltagen kann ich einen Tabellenplatz nennen."

Bereits am Samstag stand die erste Trainingseinheit beim Vizemeister auf dem Programm. Vier neue Spieler waren dabei.


Vier neue Spieler

Evgeni Prasolov (23), Rückraum: Als Ersatz für den scheidenden Matthias Polifka vom Oberligisten TSV Schmiden verpflichtet. Der 1,89-Meter-Mann hat schon beim TV Bittenfeld Zweitligaluft geatmet. Aufgrund seines Studiums wechselte er zurück in die Oberliga, in der er vergangene Saison für Furore sorgte.

"Viele Vereine hatten Interesse an Evgeni. Wir sind stolz darauf, dass wir ihn verpflichten konnten. Er ist ein außergewöhnlicher Spieler, der eine tragende Rolle spielen wird", sagt Blumenschein.

Valentin Weckerle (21), Rechtsaußen: Schon mit 17 Jahren stand Weckerle im Zweitligakader von Bittenfeld. Zuletzt spielte er in der Oberliga beim VfL Waiblingen. Zurzeit absolviert er bei der Sparkasse eine Ausbildung zum Finanzassistenten. „Valentin hat einen sehr guten linken Arm. Wir wollen ihn wie Felix Knoll in den kommenden Jahren zu einem Leistungsträger formen“, sagt Blumenschein.

Aaron Blessing (21), Rückraum: Der Vaihinger hat zwei schwere Jahre mit zwei Kreuzbandrissen hinter sich. Bei der zweiten Mannschaft von Bietigheim schaffte er in der Rückrunde wieder den Anschluss. Blessing studiert in Ludwigsburg Deutsch, Geografie und Wirtschaft auf Lehramt.

"Aaron hat in den Probetrainings überzeugt. Alles wird davon abhängen, ob er das Vertrauen in seinen Körper zurückgewinnt. Wir werden ihm helfen, dass er den Kopf frei bekommt. Dann kann er uns gerade in der Deckung schnell helfen, er hat einen guten Körper", sagt Blumenschein.


Zukunft

Daniel Frank (19), Rückraum: Der Nordheimer kam vom Bezirksligisten HSG Frankenbach/Neckargartach. Allerdings wird er ab November für ein halbes Jahr in Kanada sein.

Für Blumenschein kein Problem: "Daniel ist eine Investition in die Zukunft. Wir werden ihn wie einen Markus Schumacher sorgsam aufbauen. Zunächst wird er in erster Linie in der zweiten Mannschaft spielen."




Anzeige

Galerien

Regionale Events