Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

In der Ruhe liegt die Kraft

Übersicht
Der Ball ruht. Es ist Winterpause bei den Fußballfrauen der TSG Hoffenheim. Mehrere Tage fußballfreie Zeit, dann bittet Cheftrainer Jürgen Ehrmann seine Spielerinnen wieder zum Training. Die sechswöchige Vorbereitung findet unter dem Hallendach, auf dem Platz und mit zwei Hallenturnieren sowie drei Testspielen statt.

"Die Pause ist sehr wichtig für uns. Sie gibt uns Zeit, uns von der langen und anstrengenden Saison zu erholen. Das brauchen wir nach den vielen intensiven Spielen, um uns für die restlichen Spiele der Rückrunde vorzubereiten", sagt TSG-Stürmerin Dóra Zeller und ergänzt: "Unser Kader ist klein. Deshalb ist es für uns umso wichtiger, uns nun mal ein paar Wochen Ruhe zu gönnen."

Nach Weihnachten und Neujahr trifft sich die Mannschaft zum Auftakttraining am 7. Januar 2015. Zwei Wochen wird in der Halle trainiert und gearbeitet: Kraft, Koordination, Ausdauer, Schnelligkeit, Technik. Die Hallenvorbereitung endet je nach Wetterlage mit dem DFB-Hallenpokal, der am Samstag, 17. Januar, in Magdeburg ausgetragen wird. Alle zwölf Bundesligisten spielen mit, die Gruppen wurden bereits ausgelost. Die TSG trifft auf Turbine Potsdam, Bayern München und auf FF USV Jena.

 

Abwechslung


Nach dem Hallenpokal geht es für die Mannschaft ins Freie, wo nochmals vier Wochen intensive Vorbereitung auf das erste Punktspiel am 15. Februar gegen den FC Bayern München geplant sind. In der Wintervorbereitung darf der SAP-Cup in Rauenberg nicht fehlen. Am 25. Januar treffen sich fünf Erstligisten, drei Zweitligisten sowie zwei Qualifikanten des Regio-Cups in der Mannaberghalle, um den Pokal auszuspielen. Mit dabei sind neben der TSG die SGS Essen, Bayer Leverkusen, der SC Freiburg, der SC Sand, der 1. FFC Niederkirchen, der TSV Crailsheim und der SV Weinberg.

In den weiteren Wochen warten noch drei Testspiele auf die Hoffenheimerinnen. Zwei Mal lässt das Trainerteam seine Spielerinnen gegen U16-Jungs testen. Phönix Schifferstadt und Astoria Walldorf sind die beiden Testspielkandidaten. Eine Woche vor dem Pflichtspielstart in der Frauen-Bundesliga steht ein letztes Vorbereitungsspiel auf dem Plan. Hin- und Rückspiel haben die TSG und Leverkusen in der Liga schon hinter sich, also nutzen die beiden Mannschaften die Gelegenheit, um ihren Leistungsstand gegeneinander zu testen.

 

Rückrundenauftakt


Am 15. Februar endet die Vorbereitung mit dem ersten von neun verbleibenden Rückrundenspielen. Die TSG empfängt dabei am 14. Spieltag den FC Bayern München im Dietmar-Hopp-Stadion. Dóra Zeller hat sich einiges vorgenommen. "Als Stürmerin ist es nicht gut, wenn man nur ein Tor schießt. Deshalb möchte ich im nächsten Jahr noch mehr Tore machen und auch vorbereiten", sagt die angriffslustige Ungarin und ist sich sicher: "Ich weiß, dass noch mehr geht." 


 

Galerien

Regionale Events