Stimmt.de

Titelseite.indd
Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Junge Mannschaft mit guten Chancen

zurück zur Übersicht
Seit sechs Spielen ist der TSV Weinsberg ungeschlagen. Drei Punkte fehlen noch zum Tabellenführer Remshalden. Zwei Zähler sind es zum Relegationsplatz. "Wir glauben, berechtigte Chancen auf Platz zwei zu haben", sagt Abteilungsleiter Marco Horst. Daher wird für die kommende Saison zweigleisig geplant. "Unser Ziel ist es, ein Team zusammenzustellen, dass entweder in die Oberliga aufsteigen, oder dort bestehen kann", sagt Horst. Dafür konnte der bestehende Kader größtenteils zusammengehalten und andererseits mit vier Neuzugängen verstärkt werden.

Der bekannteste neue Name ist sicher Roland Kroll. Der Linksaußen hatte beim Drittligisten TSB Horkheim für die kommende Saison keinen Vertrag mehr erhalten. "Der TSV Weinsberg ist ein Traditionsverein, der mit einer jungen Mannschaft angreifen will. Da passe ich mit meinen 23 Jahren und bereits fünf Jahren Drittligaerfahrung sehr gut rein", sagt Kroll. Beim TSV will er auch wieder im Rückraum Fuß fassen, seiner angestammten Position. "Ich kann mir gut ein Wechselspiel mit Sven König vorstellen", sagt Kroll.


Knochenharte Abwehr

Auf dieser Position kann auch Armin Beller vom Weinsberger Aufstiegskonkurrenten Remshalden spielen. Der 23-Jährige bewies sein Können mit fünf Treffern zuletzt beim HVW-Pokalspiel am vergangenen Dienstag in Horkheim. "Armin ist aber nicht nur offensiv stark, sondern spielt auch eine knochenharte Abwehr", sagt Horst. "Armin verkörpert eine ähnliche Spielweise wie ich zu meiner aktiven Zeit", sagt TSV-Trainer Markus Kübler. "Er ist sehr variabel und hat das Tempospiel verinnerlicht."

Dritter im Bunde der Neuen ist ebenfalls ein ehemaliger Horkheimer. Der Rückraumlinke Aaron Blessing kommt vom TSV Schmiden nach Weinsberg. Dort war der 23-Jährige in dieser Saison der Kapitän des Teams. Da er als Referendar ab kommendem Schuljahr in Güglingen tätig ist, kam die Wechseloption überhaupt erst zustande. "Wenn Aaron verletzungsfrei bleibt, dann kann er sicher auch bei uns eine der Führungsrollen übernehmen", sagt Kübler.
 

Rechtsaußen mit 17 Jahren

Das Quartett vervollständigt Jugendnationalspieler Lukas Köder von der SG BBM Bietigheim. Der 17-jährige Rechtsaußen ist ein großes Talent und eine Investition in die Zukunft. "Lukas ist für sein Alter schon sehr weit, wird aber sicher ein wenig Zeit benötigen, um sich im Aktivenbereich zu etablieren", glaubt Kübler. Obwohl Köder noch ein weiteres Jahr A-Jugend spielen könnte, wird er fest zum Weinsberger Kader gehören.

Die meisten Spieler der aktuellen Mannschaft konnten gehalten werden. "Es kann sein, dass berufsbedingt noch ein oder zwei Spieler gehen", räumt Horst ein. Noch offen ist, ob Rückraum-Shooter Sebastian Sauerland seine Karriere fortsetzen wird. Die Gespräche laufen.
 

Treue Sponsoren

Ähnlich treu wie die Spieler stehen die Sponsoren zum TSV – trotz des Abstiegs aus der Oberliga in der vergangenen Saison. "Dass unsere Sponsoren bei der Stange geblieben sind, war und ist ein sehr gutes Signal für die Zukunft", sagt Horst. Beim Hauptsponsor Domesle tritt Sohn Alexander zunehmend in die Fußstapfen seines Vaters Joachim – auch in Sachen Sponsoring. Horst ist froh, dass das Engagement des wichtigsten Geldgebers dadurch weiter gesichert ist. Ob nun in der Württemberg- oder in der Oberliga.
                   

Galerien

Regionale Events

Digitale Azubimesse

Mehr als 50 Unternehmen stellen von 14. bis 20. Februar 2022 ihr Aus- und Weiterbildungsangebot digital vor.

Neuer Impfpunkt

Die Stadt Heilbronn ergänzt ihr Impfangebot um die Harmonie.