Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Anpfiff ins Leben

Übersicht
Die U17-Bundesliga-Mannschaft der TSG Hoffenheim spielt an diesem Samstag (13 Uhr, Sportanlage Häuselgrund) gegen den 1.FSV Mainz 05. Die Mainzer werden vom ehemaligen U19- und U23-Coach der TSG, Thomas Krücken, trainiert. Die Hoffenheimer hoffen ihre Serie von sieben Spielen ohne Niederlage ausbauen zu können, während sich die Mainzer für die 2:3-Pleite vor vier Wochen revanchieren wollen.

Weitere Akademie-Teams sind am Wochenende ebenfalls im Einsatz: U16 beim VfR Aalen (Sonntag, 14 Uhr), U15 bei der SpVgg Greuther Fürth (So., 14:30 Uhr), U13 beim VfB Wiesloch (Samstag, 13 Uhr), U12 bei der SG Rohrbach (Sa., 14:30 Uhr).

 

Enke-Film


90 Minuten sind kein Leben. Nach Robert Enkes Tod am 10. November 2009 stand die Sportwelt still. Der Nationaltorhüter hatte an Depressionen gelitten und sich das Leben genommen. Die ARD-Dokumentation "90 Minuten sind kein Leben", die am Samstag um 19 Uhr ausgestrahlt wird, beschäftigt sich fünf Jahre nach Enkes Tod mit der Frage, wie im Sport mit dieser Krankheit umgegangen wird. Der Film stellt unter anderem als Vorzeigebeispiel die mentale Betreuung der Jugendspieler in der achtzehn99 Akademie vor. Hierbei kommen Sportpsychologe Prof. Jan Mayer sowie die U19-Spieler Luca Bieber und Johannes Kölmel zu Wort.

 

Kinderperspektivteam


Neun Talente des KPT-Jahrgangs 2005 trotzten am Wochenende dem Lokführerstreik und machten sich mit ihren Trainern Sako Mislimi und Paul Tolasz zu ihrem ersten großen Turnier in Richtung Mönchengladbach auf. Nach der Unterbringung bei Gasteltern standen am darauffolgenden Morgen die ersten Partien auf dem Programm.

Zunächst wirkte das Kinderperspektivteam nervös und musste sich erst an die Soccerhalle mit Kunstrasen, Rundumbande und Deckennetz gewöhnen. Doch die Kids steigerten sich von Spiel zu Spiel und qualifizierten sich nach Siegen gegen den FC Bergheim, FC Bratislava und den SC Berchum Garefeld sowie zwei unglücklichen Niederlagen gegen die SG Wattenscheid 09 und Borussia Mönchengladbach für die Endrunde.

Am nächsten Tag ging es in einer Gruppe mit dem 1.FC Köln, den Belgiern vom KV Mechelen und dem Gettorfer SC weiter. Gegen Köln und Mechelen setzte es zwei knappe Niederlagen, wobei die KPT-Talente in beiden Spielen viele Chancen vergaben. Das abschließende Spiel gegen den Gettorfer SC wurde 7:2 gewonnen. Zum Ausklang stand noch ein Platzierungsspiel gegen den Halleschen FC an, in dem sich die KPT-Jungs 6:3 durchsetzten. "Die Kinder des Jahrgangs 2005 haben sich bei ihrem ersten großen Turnier sehr gut präsentiert", lobte Tolasz.

 

Anpfiff ins Leben


Der Akademie-Partner "Anpfiff ins Leben", zuständig für die schulische Ausbildung, hat Eltern, Lehrer und Praktikumsstellenpartner der Hoffenheimer U19-Spieler zum Heimspiel gegen den VfB Stuttgart als Ehrengäste ins Dietmar-Hopp-Stadion eingeladen. Sina Schiele und Martin Schenk, die schulischen Leiter der Akademie empfingen die knapp 60 Personen eine Stunde vor dem Anpfiff, um sich vor allem über die Dinge, die sich "neben dem Platz" abspielen, auszutauschen.

Die Zeit bis zum Anstoß wurde genutzt, um sich über schulische Themen zu unterhalten und die Praktikumspartner kennenzulernen. "Gerade für die Eltern, die ihre Söhne nicht täglich zu Gesicht bekommen, war es uns ein Anliegen, dass sie umfangreicher in das schulische Geschehen ihrer Kinder eingebunden und informiert werden und auch mal die Möglichkeit haben, die Fachlehrer persönlich kennenzulernen", so Sina Schiele. "Aufgrund des positiven Feedbacks werden wir Veranstaltungen dieser Art regelmäßig durchführen", sagt Martin Schenk.


 

Galerien

Regionale Events