Stimmt.de

Titelseite.indd
Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Junge Reiterin erfolgreich

zurück zur Übersicht
Fünf Tage, fünf Sterne, fünf Disziplinen und vier Weltcup-Prüfungen – die Stuttgart German Masters zählen längst zu den bedeutendsten Reitturnieren der Welt. Die fünf Sterne symbolisieren den Weltklasse-Status mit rund 160 Reiterinnen und Reitern aus über 25 Ländern. Mehr als 300 Pferde werden dabei von 130 Pflegern versorgt. Traditionell, sympathisch, familienfreundlich, international und sportlich hochkarätig, dafür stehen die Stuttgart German Masters und das seit 30 Jahren.

 

Platzierungen   


In der Dressur stand das Finale im iWest-Dressur-Cup an. Nach vier Qualifikationsprüfungen das Jahr über, traten am Mittwoch, 19. November, die besten elf Reiter zur Einlaufprüfung des iWEST-Dressur-Cups an. Mit nur zwei Starts in Ludwigsburg und Heroldsberg hatte sich auch Marcella Geiger vom RFV-Zaisenhausen, die als jüngste Teilnehmerin mit ihrem erst zehnjährigen "Fulminant", der ebenfalls zu den jüngsten Pferden in dieser Prüfung zählte, schon qualifiziert. Den Westfalen-Wallach reitet sie seit sechs Jahren. "Ich habe ihn soweit ausgebildet, obwohl es nicht immer ganz einfach war", erzählt Marcella, "aber hier in der Schleyerhalle kam er super mit der Atmosphäre zurecht."  

Vor 6300 Zuschauern, darunter auch der extra angereiste Fanclub, belegte Marcella Geiger in der Einlaufprüfung mit 68,9 Prozentpunkten den hervorragenden vierten Platz. In der Kür am Donnerstag, 20. November, präsentierte sie sich, wie schon am Vortag gut, und setzt sich mit stolzen 70 Prozent in der Hanns-Martin-Schleyer-Halle auf den glänzenden fünften Platz. Wenn die Nachwuchsreiterin weiter vorne gelandet wäre, hätte sich keiner beschweren dürfen. Marcella Geiger, die in dieser Saison in ihrer ersten jungen Reiter Saison in der S**-Dressur startete, hat damit schon Gewaltiges erreicht, und nicht nur im Sport ist sie erfolgreich. Obwohl sie noch keine Zwanzig ist, hat sie schon bald drei Semester Jura an der Universität Heidelberg hinter sich. Auch Turnierdirektor Gotthilf Riexinger war begeistert: "Fünf Paare haben mehr als 70 Prozent erreicht, das ist sensationell", freute er sich.


 

Galerien

Regionale Events