Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Abfuhr für den SV Treschklingen

Übersicht
Donnergott Thor grollte. Blitz und Donner ließen auch die Fußball-Kreisliga erzittern. Da war es den Schiedsrichtern der Partien SV Reihen - VfB Epfenbach und TSV Dühren - VfB Eppingen II lieber, sich mit den Spielern zur Sicherheit in die Kabinen zurückzuziehen. Dem SV Reihen bleibt trotz des Spielausfalls der Platz an der Sonne erhalten, auch wenn der TSV Helmstadt nach seinem 3:2-Sieg in Sulzfeld dem Tabellenführer punktgleich auf den Pelz rückte.

TS Eppingen - Waldangelloch 4:0 

Von Türkspor Eppingen war leider kein Spielbericht zu erhalten. Thomas Schick vom TSV Waldangelloch sah seine Mannschaft keineswegs so schlecht, wie es das Endergebnis aussagt. Seiner Ansicht nach waren zumindest zwei Treffer aus klaren Abseitsstellungen heraus erzielt worden. Auch dem 3:0, das aus einem Foulelfmeter resultierte, heftete der Makel eines Zweifels an – so jedenfalls sah es der TSV-Abteilungsleiter. Am Ende gab es für den Tabellenletzten in Eppingen nichts zu erben. 
Tore: 1:0 (39.) Zekeriya Özdemir, 2:0 (55.) Ufuk Terhos, 3:0 (58.) Salih Kara Foulelfmeter, 4:0 (72.) Domenik Reh. Zuschauer: 80; Schiedsrichter: Dennis Ehling. 

Waibstadt - Treschklingen 5:1 

Die Erleichterung war dem Vorsitzenden der SG Waibstadt, Andreas Ernst, deutlich anzuhören. Ja, die SG Waibstadt kann doch noch gewinnen. Ja, die SG Waibstadt scheint nun endlich in der Saison angekommen zu sein. Und das mit einem überragenden Spiel gegen einen Gegner, der in den bisherigen Spielen seine ganze Klasse unter Beweis stellen konnte. Gestern hatte der SV Treschklingen gegen eine fulminant aufspielende Heimelf nichts zu bestellen. Schon in der 4. Spielminute köpfte Oliver Lang einen Freistoß zum 1:0 ein. Markus Stumpf verwandelte einen Strafstoß in der 31. Minute zum 2:0. Achim Hammerschmidt konnte für die Gäste zwar auf 1:2 verkürzen. In der zweiten Halbzeit machte die SG Waibstadt aber dann den Deckel zu. Axel Lohoff wurde beim 3:1 in der 49. Minute von Julian Keitel perfekt frei gespielt. Dann verwertete Oliver Lang einen Abstauber zum 4:1, ehe Lohoff mit seinem zweiten Treffer den Heimsieg sicherstellte. 
Tore: 1:0 (4.) Oliver Lang, 2:0 (31./Foulelfmeter) Markus Stumpf, 2:1 (39.) Achim Hammerschmidt, 3:1 (49.) Axel Lohoff, 4:1 (58.) Oliver Lang, 5:1 (65.) Axel Lohoff. Zuschauer: 120; Schiedsrichter: Thomas Roth. 

N’bischofsh. - Untergimpern 3:1 

Zur Kerwe darf gefeiert werden. Im Stadtteilderby ließ der TSV Neckarbischofsheim vor allem in der ersten Halbzeit keine Zweifel aufkommen, wem die Punkte gehören. Schon nach 40 Sekunden musste der Gästekeeper sein ganzes Können aufbieten, um einen Gegentreffer zu verhindern. In der 12. Minute machte es Nico Mayer besser und schob zum 1:0 ein. Nach einem gelungenen Solo passte Kai Schaardt zu Dennis Laber – und dieser markierte das 2:0 in der 34. Minute. Schaardt war es wenig später selbst, der mit seinem Treffer den 3:0-Pausenstand erzielte. In der zweiten Halbzeit kam die SG Untergimpern besser ins Spiel. Raphael Wehrle hämmerte den Ball aus 25 Metern zum 1:3-Anschlusstreffer in den Torwinkel. Der hoch verdiente Heimsieg geriet nicht mehr in Gefahr. 
Tore: 1:0 (13.) Nico Mayer, 2:0 (34.) Dennis Laber, 3:0 (37.) Kai Schaardt, 3:1 (57.) Raphael Wehrle. Zuschauer: 150; Schiedsrichter: Dirk Schneider; Karten:Gelb-Rot Nico Mayer (85.) Neckarbischofshm. 

Sulzfeld - Helmstadt 2:3 

Vielleicht hätte der FVS Sulzfeld mit etwas Glück auch einen Heimpunkt ergattern können. Der TSV Helmstadt erwies sich aber von Beginn an als die überlegene Mannschaft auf dem Platz. Vielleicht war aber auch die 18. Minute entscheidend. FVS-Torhüter Ralph Krüger konnte den Gästestürmer nur mit einer Notbremse aufhalten und sah dafür die Rote Karte. Den fälligen Elfer verwandelte Jonas Nuss zum 0:1. Danach musste Nachwuchskeeper Nico Romig zwischen die Sulzfelder Pfosten und war bei den weiteren Treffern der Gäste chancenlos. Der Anschlusstreffer zum 2:3 durch Tobias Zakel hielt die Hoffnung der Sportfreunde auf einen Punktgewinn bis zum Schlusspfiff am Leben.
Tore: 0:1 (18./FE) Jonas Nuß, 0:2 (46.) Soner Gülay, 1:2 (69.) Tobias Zakel, 1:3 (71.) Nelson Agho, 2:3 (78.) Tobias Zakel. Zuschauer: 100; Schiedsrichter: Cedrik-Alexander Bollheimer; Karten: Rot Ralph Krüger (18.) FVS Sulzfeld. 

Steinsfurt - Reichartshausen 4:0 

Der TSV Steinsfurt ließ es von Anfang an krachen. Jörg Eiermann traf in der 6. Minute das Außennetz. Auf der Gegenseite hätte der TSV Reichartshausen in der 15. Minute in Führung gehen können. Der Stürmer schoss aber knapp am Tor vorbei. Besser machte es Marco Ebel, der seine feine Einzelleistung mit dem 1:0 krönte. Beim 2:0 brauchte Ebel nach einem Querpass den Ball nur noch einzuschieben. Eine halbe Stunde Pause gestattete der Schiedsrichter den Spielern nach einem Regenguss. In der zweiten Halbzeit fand der TSV Steinsfurt sofort ins Spiel zurück, und Ken Arnold markierte nach einem langen Pass das 3:0. Jörg Eiermann machte mit dem 4:0 den Heimsieg perfekt. Die Gäste verschossen in der 74. Minute einen Foulelfmeter. Bester Mann auf dem Platz war Schiedsrichter Baris Alayin aus Pforzheim. 
Tore: 1:0 (23.) Marco Ebel, 2:0 (28.) Marco Ebel, 3:0 (51.) Ken Arnold, 4:0 (65.) Jörg Eiermann. Zuschauer: 100; Schiedsrichter: Baris Alayin (Pforzheim). 

Dühren - Eppingen I abgebr. 

Die Partie wurde in der 20. Minute abgebrochen. Zuvor hatte der VfB durch einen Treffer von Jan Friedrich in der 9. Minute mit 1:0 geführt.

Reihen - Epfenbach abgebr. 

Die Partie wurde beim Stand von 0:0 in der 22. Minute wegen Starkregens abgebrochen.


 

Galerien

Regionale Events