Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Waghalsige Stunts

zurück zur Übersicht
Biker in zerrissenen Jeans fliegen neben der Öhringer Umspannstation nahe Möhrig auf ihren beklebten Fahrrädern durch die Luft. Ihre Sprünge – waghalsig, die Tricks halsbrecherisch. Zum "Dirt Jam", einem lockeren gemeinsamen Fahren, sind am vergangenen Samstag Fahrradfahrer aus ganz Süd- und Mitteldeutschland angereist. Für den großen Andrang braucht es nur eine Facebook-Veranstaltung und einen der besten deutschen Mountainbiker.

Das ist derzeit Urs Reinosch, 25 Jahre jung und ein hochbegabter Biker aus Öhringen. Viele der Jugendlichen zählen zu seinen Fans und machten sich teilweise aus München und Darmstadt auf den Weg, um heute gemeinsam zu biken.

 

Schanzen


Es soll nicht ums Kräftemessen gehen, denn: "Eigentlich fährt man immer Wettkämpfe. Den meisten Spaß hat man aber bei so einer Jam-Session", erklärt Urs Reinosch. Ehrgeizig sind trotzdem alle, denn jeder will die Schanzen und Abhänge des BMX-Tracks bezwingen. Dieser wurde bereits 1999 im Rahmen einer 72-Stunden-Aktion erbaut und 2006 von einem österreichischen Brausehersteller saniert.

Und natürlich kommt auch hin und wieder mal zum Sturz, das sei aber normal und gehöre dazu, "meist sind das dann auch eher kleinere Blessuren, Brüche sind seltener", so der Profi.

 

Schutzausrüstung


Das Niveau der Fahrer reicht von Anfängern über Contestfahrer bis hin zum Profi. Je nach Können werden unterschiedliche Streckenteile befahren. Schutzausrüstung, zum Beispiel Knieprotektoren, gehört genauso dazu wie der Helm, der Pflicht ist und in allen möglichen Ausführungen getragen wird. Die Altersspanne reicht von 14 bis 48 Jahre und ist somit fast grenzenlos.

Zum Anfangen ist es also nie zu spät, der Rad- und Rollsportverein Öhringen freut sich über jeden Interessierten und leitet an die BMX-Abteilung weiter. Und die "High Voltage Crew", wie die Öhringer Biker sich nennen, ist leicht zu finden: "Wir sind den ganzen Sommer auf der Strecke", erklärt Urs Reinosch. Immer mit dabei ist Florian Mörz, 24 Jahre, und ältestes Mitglied der Abteilung. Er erzählt, dass die Schanzen alle selbst gebaut seien, meist mühsam von Hand, weniger oft auch mit einem Bagger. Am gemeinsamen Biken liebt er die entspannte Atmosphäre, besonders aber das Fliegen in der Luft. Das sei das beste. Das merkt man ihm an, wenn er mit seinem Bike abhebt.

 

Anfängermodelle


Florian fährt selbst ein kleineres BMX-Rad, ungefährer Wert: 2000 Euro. Außerdem gibt es auf dem Gelände auch Dirtbikes. Gute Anfängermodelle kosten hier auch schon ab 800 Euro. Geld, das anscheinend gut investiert ist, wenn man die Jugendlichen auf der Strecke bei Möhrig beobachtet. Denn Fahrradfahren ist für sie kein Training wie beim Fußball, sondern sichtbar Faszination.



Galerien

Regionale Events