Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Musical auf Rollen überzeugt wieder

zurück zur Übersicht
Mit einer Gala der Extraklasse haben 64 Läuferinnen und Läufer des Rad- und Rollschuhvereins Eppingen mehr als 300 Besucher bei der Premiere des Musicals "Rolling on Sunshine" verzaubert. Traditionell steht das Schaulaufen der Aktiven im Januar auf dem Programm, alle zwei Jahre begeistern die Sportler mit einer neuen Inszenierung.

 

Professionell


Die Gesamtleitung lag in den bewährten Händen von Iris und Marcel Wagner. Sie hatten nach gefeierten Interpretationen von "Mamma Mia" oder "Starlight-Express" "Rolling on Sunshine" frei nach "Walking on Sunshine" einstudiert. "Das war eine ganz tolle Veranstaltung", befand etwa Josef Pitz, Vorsitzender des Sportkreises Sinsheim nach atemberaubenden 120 Minuten: "Das war ganz toll gemacht. Der Rad- und Rollschuhverein ist für unseren Sportkreis immer ein Aushängeschild. Immer, wenn ich Zeit habe, schaue ich mir die Aufführungen an, so sehr gefällt mir das." Als "sehr professionell" lobte er die Inszenierung: "Da steckt viel Arbeit dahinter, schließlich werden sowohl die Kostüme als auch das Bühnenbild vom Verein selbst hergestellt. Und das im Ehrenamt."

 

Inhalt


Das Musical ist gespickt mit Ohrwürmern aus den 80er Jahren und hatte im vergangenen Januar Premiere in London. Es erzählt die Geschichte der Schwestern Taylor und Maddie. Taylor verbrachte ihre Sommerferien in Apulien und verliebte sich in Raf. Doch statt der Liebe wählte die junge Frau die Fortsetzung ihrer akademischen Ausbildung und ließ Raf schweren Herzens zurück. Als nun Schwester Maddie ebenfalls in Apulien ihre Ferien verbringt, verliebt auch sie sich in Raf, ohne zu wissen, dass Taylor eine Romanze mit dem feurigen Italiener hatte. Entsetzt muss Taylor zur Kenntnis nehmen, dass Maddie und Raf nach nur fünf Wochen Beziehung heiraten wollen.

Aus Liebe zur Schwester möchte Taylor ihre Affäre mit Raf verschweigen, doch Maddie findet es heraus. Vor dem Altar lässt sie Raf stehen, denn sie hat erkannt: "Ich war verliebt in die Liebe und nicht in Dich." Nun ist Taylors Chance gekommen: In einem furiosen Finale findet das Liebespaar doch noch zusammen. "Unsere Läuferinnen und Läufer sind von den 80er Jahren angetan, obwohl sie diese Zeit gar nicht erlebt haben. Philipp, der Jahrgang 1996 ist, ist der Älteste", erzählte Vereinschef Klaus Wagner. Die Akteure glänzten nicht nur als Rollschuhläufer, sondern auch als Schauspieler.

In den Hauptrollen glänzten die dreifache Deutsche Meisterin Eleonora Tissen und der Junioren-Vizeeuropameister Philipp Mähner, beide sind Aushängeschilder des Vereins. Das Paar überzeugte mit einer ausdrucksstarken Darbietung, ohne die übrigen Akteure in den Schatten zu stellen.

Beeindruckend, wie Eleonora Tissen zu Roxetts Ohrwurm "It must have been love" eine Soloeinlage gab und im Verlauf des Songs mit Philipp Mähner zusammenkam, ehe Philipp alias Raf frustriert das Feld räumt, weil Taylor ihm abermals einen Korb gegeben hatte.


 

Galerien

Regionale Events