Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Große Hoffnung in junge Wilde

Übersicht

Der SV Schluchtern hat die Vorbereitung auf die Landesligasaison begonnen. Nach dem Auftakttraining vergangene Woche, stellte man am Samstagnachmittag bei der offiziellen Saisoneröffnung die Neuzugänge vor. Der Verein ist im Umbruch: Viele neue Gesichter waren auf dem Rasen des Leinbachstadions zu sehen.


Strukturen

Gleich zehn Neuzugänge standen am Samstag auf dem Platz. Neu im Team des SV sind Yannick Zender (TV Flein), Tushaan Kuna (07 Ludwigsburg), Francesco Cauteruccio (SG Sonnenhof Großaspach II), Tobias Zakel (FVS Sulzfeld), Aron Freyer (VfL Brackenheim), Leotrim Qorri (TV Flein), Hasbi Artun (SpVgg Neckarelz), Martin Frey (Aramäer Heilbronn), Kresimir Strangar (FC Union Heilbronn) und Mario Müller (VfL Brackenheim). Dem gegenüber stehen zehn Spieler, die den Verein verlassen haben. "Besonders weh tut uns der Abgang von Kevin Haas, der nach Eppingen wechselt", sagt Holger Poignee, Leiter der Abteilung Fußball. Der Wechsel sei für den Verein nicht nur fußballerisch ein großer Verlust.

"Wir haben die Strukturen im Verein umgestellt und die Gehälter stark reduziert", berichtet Poignee. Die durch die finanziellen Einsparungen entstandenen Abgänge, hat man versucht mit der hohen fußballerischen Qualität junger Spieler zu kompensieren. Auch das SV-Trainergespann Torsten Schlegel und Alexander Hofer hatte deutlich gemacht, dass es in der neuen Runde mit jungen Spielern arbeiten wolle. "Wir haben jetzt einen Altersdurchschnitt von 21,7 Jahren. Wir haben große Hoffnung in das Team, aber es braucht auch Zeit", sagt Trainer Torsten Schlegel. Gemeinsam mit Alexander Hofer hatte Schlegel das Team in der Winterpause der vergangenen Saison übernommen.


Fehlstart vermeiden

Nach der katastrophalen Hinrunde, nach der man zwischenzeitlich auf einem Abstiegsplatz stand, möchte man diesmal einen Fehlstart vermeiden. "Über konkrete Ziele sollte man jetzt aber noch nicht sprechen. Sicher ist jedoch, dass wir mit dem Abstieg in dieser Saison nichts zu tun haben wollen und einen Platz im gesicherten Mittelfeld erreichen können", sagt Schlegel. "Wir sind realistisch genug um zu wissen, dass wir in diesem Jahr nicht um den Aufstieg mitspielen werden", stimmt Holger Poignee zu.

Auch bei der Pressearbeit des Vereins wird sich etwas verändern. So wird es in der neuen Spielzeit nach jedem Pflichtspiel eine Pressekonferenz geben, bei der sich die Trainer beider Mannschaften zum Spiel äußern.
Gleich mehrfach testet der SV dies in der Vorbereitung. Am Mittwoch spielt man gegen den Bezirksligisten Türkspor Neckarsulm, am Donnerstag gegen die SG Stetten-Kleingartach (jeweils 19 Uhr, Leinbachstadion). Im ersten Pflichtspiel geht es am 24. Juli im WFV-Pokal gegen die Verbandsligamannschaft der TSG Backnang.

 

Neue Gesichter im Leinbachstadion. Hinten von links: Trainer Torsten Schlegel, Francesco Cauteruccio, Mario Müller, Leotrim Quorri, Tushaan Kuna, Martin Frey, Kresimir Strangar und Trainer Alexander Hofer. Vorne von links: Tobias Zakel, Yannick Zender, Philipp Schlienz (eigene Jugend), Hasbi Artun und Aron Freyer. 

 

 

 

 

 

Galerien

Regionale Events