Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Premierenfieber bei den Miners

Übersicht

Die Generalprobe ging in die Hose, also sollte die Premiere ein Erfolg werden. An diesem Samstag (16 Uhr) starten die Heilbronn Miners im Frankenstadion in die neue Regionalliga-Saison. Das einzige Testspiel Ende März endete mit einer 10:34-Niederlage gegen Pilsen. Für das erste Pflichtspiel gegen die Freiburg Sacristans wird ein Sieg angepeilt. 

Saisonauftakt 

"Das Spiel wird zeigen, wo wir wirklich stehen. Ich sehe uns nicht in der Favoritenrolle“, ist Miners-Vorstand Alexander Sodomann vor dem Saisonauftakt vorsichtig. Obwohl zwei hochkarätige Zugänge die Offensive des Teams von Head Coach Marc Correll bereichern werden. Runningback Timothy Goth hat bereits für die Schwäbisch Hall Unicorns in der German Football League (1. Bundesliga) die Bälle übers Feld getragen.

Eigengewächs

Malcolm Abimbola kehrt vom GFL-Team Stuttgart Scorpions zurück zu seinem Heimatclub. Der Wide Receiver soll nicht nur die Pässe von Quarterback Brian Rushing fangen, sondern wird auch in den Special Teams als Kickoff-Returner eingesetzt. "Wir haben aber auch vier Spieler in der Defense verloren“, warnt Sodomann. Nur mit einer stabilen Abwehr werden die Miners aber in ihrer zweiten Saison in der dritthöchsten Spielklasse eine gute Rolle spielen können.

Rückblick: Die Premierensaison endete mit dem Saisonziel Klassenerhalt. Hätten die Miners nicht mehrmals auf Schlüsselspieler Rushing verzichten müssen, es hätte weniger gezittert werden müssen. "Brian geht in diesem Jahr nicht während der Saison in Urlaub“, versichert Sodomann.

Junges, hungriges Team 

Die Freiburger waren 2017 eigentlich der sportliche Absteiger. Gegen Heilbronn gab es zu Hause ein 24:24-Remis und auswärts eine 20:39-Niederlage. Da die Regionalliga aber auf sieben Teams aufgestockt wurde, blieben die Breisgauer drin. Der neue Head Coach Dennis Oppermann hat ein junges, hungriges Team zusammengestellt, das Mitte März gegen den klassentieferen Oberligisten Tübingen Red Knights mit 17:0 gewann. Oppermann verkündete danach selbstbewusst: "Mit diesem Spiel haben wir gezeigt, dass wir in die Regionalliga gehören.“

Das gelang den Miners im Test gegen den tschechischen Erstligisten Pilsen Patriots eher nicht. "Die haben uns mit ihrem physisch intensiven Laufspiel zermürbt. Ich hoffe, dass gegen Freiburg der Knoten platzt und wir mit unserer Geschwindigkeit punkten können“, sagt Sodomann.

Starker Nachwuchs

Wie schon im Vorjahr werden alle sechs Heimspiele im Frankenstadion ausgetragen. "Da wir über den Sommer wenig Konkurrenz haben, wäre es natürlich schön, wenn wieder viele Sportbegeisterte den Weg zu uns finden würden“, setzt Sodomann auch auf die Unterstützung von den Rängen. Die würden sich auch die Nachwuchs-Footballer des U19-Teams wünschen. Bereits um 12 Uhr empfangen Sodomanns Jungs zum Regionalliga-Start die Heidelberg Hunters. "Alle 54 Spieler sind aus der Region. Darauf sind wir wirklich stolz“, sagt Sodomann. 

 

 

Galerien

Regionale Events

Würth feiert Jubiläum

Im Jahr 2020 blickt die Adolf Würth GmbH & Co. KG auf ein 75-jähriges bestehen zurück. Gefeiert wird dies mit den Würth Philharmoniker, Open Air und einem Tag der offenen Tür.