Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Kart-Slalom: Schnelles Hobby

Übersicht

Wenn man den Jugendlichen beim Kart-Slalom zuschaut, versteht man zunächst nicht, mit welchem Tempo die 6,5-PS-Fahrzeuge um die Ecke preschen. Ein leichtes Fahrzeug, ein tiefer Schwerpunkt und das Können der Fahrer macht es möglich. 

Sechs Altersklassen

107 junge Fahrer aus zwölf Vereinen, zwischen acht und 23 Jahren, starteten in sechs Altersklassen mit dem gleichen Kart, von dem der Motorsportclub Kochersteinsfeld zwei Modelle besitzt. Jeder Teilnehmer umrundete den von Jugendtrainer Oliver Mayer schnell und anspruchsvoll gesetzten Parcours in drei Durchgängen sechsmal.

Das schlechteste Ergebnis wird gestrichen, die übrigen Zeiten werden addiert und ergeben die Platzierung, die dann Punkte für die Qualifikation zur deutschen Meisterschaft bringen. Die deutsche Meisterschaft hat die zwölfjährige Janina Mayer 2017 in Plettenberg bei Dortmund gewonnen. Das Nachwuchstalent des Heimvereins fährt seit vier Jahren und trainiert zweimal die Woche auf dem abgesperrten Parkplatz vor dem Sportzentrum Buchsmühle in Hardthausen.

Bei zweieinhalb Stunden Trainingszeit, zwei Karts und acht Jugendlichen kommt jeder auf ausreichend Fahrzeiten. Nicht jedes Mal zu bremsen, sondern flüssig in die nächste Passage zu kommen, ist das Ziel des Trainings. Janina weiß, dass sie als Mädchen in dieser Sportart eine Exotin ist, doch Freundinnen und Schulkameraden interessieren sich für ihr Hobby und fragen montags nach, wie die Rennen am Wochenende gelaufen sind.

Bei diesem sieht es sehr gut aus: Trotz der anfänglichen Nervosität fuhr sie 30,30 Sekunden für zwei Runden ohne Pylonenfehler – eine sehr gute Leistung. Sie liegt nicht nur in ihrer Klasse 3 weit vorne, auch absolut ist die Zeit hervorragend. Ihr Ziel ist, sich erneut für die deutsche Meisterschaft zu qualifizieren. Ihr Vereinskollege Nils Elsaß ist zwei Jahre älter und hat den ersten Durchgang in 29,49 Sekunden geschafft. In seiner Alterskategorie ist die Konkurrenz noch enger, unter die ersten zehn zu kommen, wäre für ihn "absolut o.k.“ Vor dem Rennen isst er kaum etwas, denn die Beschleunigung am Start ist bei dem schwachen Motor abhängig vom Gewicht. Vom anderen Kart, "das ein Zehntel schneller ist“, verspricht er sich mehr Power.

Während die Acht- bis 23-Jährigen ohne große Pausen ihre Runden absolvieren, sitzen Antje und Michael Zimmermann aus Ehningen bei Böblingen auf ihren bequemen Gartenstühlen "in der ersten Reihe“. Ihre Tochter Chantal (11) hat in den letzten Sommerferien, bei einem Freizeitangebot "Blut geleckt“ und fährt jetzt Kart. Den Platz und die Versorgung durch den Verein finden ihre Eltern "hervorragend“.

Tolle Förderung

Für Vorstand Ulrich Steichele ist der Jugend-Kart-Slalom wichtig. Mit Unterstützung seiner Frau Petra und 40 Vereinsmitgliedern, Freunden und Ehemaligen erzielt der Verein zusätzliche Einnahmen, die für die Förderung der Jugend eingesetzt werden. 

Für die Information der Zuschauer ist der Streckensprecher Jürgen Dolpp zuständig. Er kann das Klassement am Ende des Tages nicht verkünden, weil ein Systemzusammenbruch im dritten Durchgang die Zeitmessung und automatische Auswertung verhinderte.

 

Anzeige

Galerien

Regionale Events

Mallorca-Party

Am 25. August startet die Mallorca-Party beim TTC Zaisenhausen.