Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Optimistische Aufstiegskämpfer

Übersicht

Noch steckt ihnen die Niederlage beim Pokalfinale in den Knochen: Mit 1:2 schrammte  Türkspor  Neckarsulm gegen die SGM Krumme Ebene am Bezirkspokal vorbei. "Wir haben viele Chancen vergeben“, räumt Abteilungsleiter Cevat Merdan ein. Heute soll es wieder ein Sieg sein, wenn die Neckarsulmer gegen die SG Schorndorf in Korb auf dem Platz stehen. Es geht in dem Relegationsspiel der beiden Bezirksliga-Zweiten (Unterland und Rems-Murr) um den Aufstieg. Merdan gibt sich dennoch unaufgeregt: "Das Pokalfinale hat uns etwas erschlagen. Aber unser Trainer hat sich seine Gedanken gemacht.“ 

Sieg

Den Kader hat er mit Blick auf den Gegner Schorndorf nicht verändert. Sorgen bereiten ihm verletzte Spieler, zwei von ihnen sind gesperrt. "Wir müssen mit dem Kader jetzt leben“, meint Merdan. Auf Sieg setzt der Abteilungsleiter dennoch: "Wir werden das Beste geben, um weiterzukommen.“

Gegner SG Schorndorf geht dagegen erholt in den Aufstiegskampf. Die Mannschaft hatte zwei Wochen Pause, nachdem sie in Großaspach mit 2:1 den Bezirkspokal holte. "Dieser Sieg hat uns beflügelt“, sagt Trainer Zoran Cutura. Zudem bestritten die Schorndorfer ein Testspiel. "So konnten wir die Spannung über die gesamte Zeit hochhalten.“

Spielplan

Ungünstig findet der Trainer den Spielplan, denn seine Jungs standen am Ostersonntag und am Pfingstmontag auf dem Rasen. "Nur um dann zwei Wochen vorher fertig zu sein? Da hat jemand bei der Planung nicht nachgedacht.“

Auf Türkspor Neckarsulm trifft die SG Schorndorf nicht zum ersten Mal. Türkspor habe viel Erfahrung mit Entscheidungsspielen. "Das ist kein Gegner, der locker gespielt wird.“ Viel Zeit zum Erholen hat der heutige Sieger nicht, er muss am Samstag erneut ran. Wer Gegner sein wird, steht noch nicht fest.

Drei Spiele

In der Kreisliga A spielen heute der TSV Talheim und der TGV Dürrenzimmern in Leingarten um den Aufstieg. Der Sieger trifft am Samstag auf die SGM Krumme Ebene. Dürrenzimmern-Trainer Karim Mahmoud sieht seine Elf gut vorbereitet. "Wir haben eine überragende Runde gespielt.“ Ziel der Saison war es, in die Top fünf zu gelangen, jetzt sind es 76 Punkte geworden. "Alles, was noch kommt, ist Bonus.“ Talheim sei kein leichter Gegner. Deshalb will er das Spiel früh für sich entscheiden. "Wenn wir als geschlossene Mannschaft agieren, werden wir als Sieger vom Platz gehen.“ Zwei weitere Spiele im Fall eines Sieges seien ein "straffes Programm“

Stolz auf seine Truppe ist auch Alexander Reinhardt, sportlicher Leiter beim TSV Talheim. "Es ist lange her, dass Talheim um den Aufstieg in die Bezirksliga gespielt hat.“ Der TGV Dürrenzimmern ist den Talheimern bekannt: In einem Pokalspiel waren sie schon einmal Gegner. "Wir haben damals knapp im Elfmeterschießen verloren. Es wird ein spannendes Spiel“, sagt Reinhardt. Den Aufstieg will er noch nicht prognostizieren: "Drei Spiele in zehn Tagen, das muss man erst verletzungsfrei überstehen.“

 

 

Anzeige

Galerien

Regionale Events