Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Profi-Träume und ein prominenter Gast

Übersicht

Mit einem mulmigen Gefühl sind sie schon an die Sache rangegangen, verrät Kai Halter. Aber: "Die Vorverkaufsstellen wollten nicht mehr. Das war immer ein riesiger Aufwand“, so der Marketingleiter von EBM-Papst. Also gab es für die 17. Auflage des Hallenmasters erstmals nur online Karten. Allen Bedenken zum Trotz: Die Tickets gingen weg. Die Gerhard-Sturm-Halle in Mulfingen ist am Samstag voll – auch wenn der eine oder die andere aufgrund des Schneefalls vielleicht eine langsamere Anreise hatte. Und die Stimmung ist auch gut, als zwölf nationale und internationale Teams beim A-Junioren-Turnier um den Titel spielen. "Das ist immer ein geiler Jahresstart“, findet Halter.

Lob für Organisation

Rainer Franke steht auf dem Zuschauerrang und drückt der Mannschaft seines Sohnes die Daumen. "Maurice ist Kapitän von Eintracht Braunschweig“, sagt der Vater stolz. Die 350 Kilometer lange Fahrt aus Hahausen im Harz hat er gerne auf sich genommen. "Wir unterstützen unseren Sohn seit sechs Jahren. Wir haben immer versucht, überall hin mitzukommen. Viele Leute verstehen das nicht“, so Franke. Maurice Traum sei es, Profifußballer zu werden. Nächstes Jahr macht er sein Abi, dann ist er offen für die Republik“, erklärt Franke. Mit einem Sieg wird es an diesem Tag jedoch nicht klappen. Am Ende des Turniers holt sich das Team des FC Augsburg den Pokal.

Wie die Frankes, die zum ersten Mal in Mulfingen am Start sind, ist es auch für Ensar Ismaili vom FC St. Gallen eine Premiere beim EBM-Papst Hallenmasters. "Die Organisation ist perfekt“, lobt der 18 Jahre alte Fußballspieler. "Wir fühlen uns wie zu Hause“, so Ismaili. Ob es heute einen Angstgegner gibt? "Wir haben vor niemandem Angst“, entgegnet er selbstbewusst. Das Turnier sei jedoch für die Mannschaft "strenger“ als ein übliches 90-Minuten-Spiel. "Wir versuchen, alle zwei bis drei Minuten zu wechseln, um so frische Kräfte reinzubringen“, erklärt Ismaili die Herangehensweise

Buntes Rahmenprogramm

Nicht wenige der teilnehmenden Nachwuchstalente hoffen wohl auf eine Karriere als Profi oder Nationalspieler. Einer, der diese Zeit seit Kurzem erst hinter sich hat und in Mulfingen an diesem Tag als prominenter Gast vorbeischaut, ist Stefan Kießling.

Fleißig verteilt der Ex-Nationalspieler und einstige Bundesliga-Torschützenkönig von Bayer Leverkusen im Foyer Autogramme und steht in der Turnier-Pause auf dem Platz Rede und Antwort.

Überhaupt kommt in den Pausen keineswegs Langeweile auf. Dafür sorgt ein buntes Rahmenprogramm. So zeigen etwa die 13 Mädels der Jazztanzgruppe Non Stop des SV Mulfingen ihr Können. Unter anderem hat auch die Kunstturnvereinigung Hohenlohe einen Auftritt.

Zwischen all dem Trubel ist zudem ein Kamerateam der ARD unterwegs. Gedreht wird für eine Dokumentation zum Thema "Zurück aufs Land“, in der es um drei Protagonisten gehe, die die Vor- und Nachteile des Lebens fernab der Stadt reflektierten, erklärt EBM-Papst-Sprecher Hauke Hannig. Der Ausstrahlungstermin sei im Mai.

 

 

Turnier am Sonntag

"Hollenbach wird gewinnen“, tippt Dr. Stephan Arnold, der jedoch gleich hinzufügt: "Fußball war nie mein Ding“. Dennoch hat es den Geschäftsführer von Forschung und Entwicklung bei EBM-Papst in diesem Jahr zum Hallenmasters gelockt. Der Grund: "Ich habe ein fußballbegeistertes Patenkind, dem tue ich einen Gefallen, das darf nun ein cooles Wochenende mit seinem Patenonkel verbringen.“

Denn am Sonntag geht es mit dem Turnier der regionalen Aktiven weiter.

 

Galerien

Regionale Events