Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Doppelmeisterin im Mehrkampf

Übersicht

Bei den württembergischen Mehrkampfmeisterschaften der U 16 in Pliezhausen haben die Mädchen der Neckarsulmer Sport-Union Erfolge gefeiert. Die Athletinnen von Trainerin Kristina Frädrich gewannen zwei Titel, einmal Silber und dreimal Bronze im Vier- und Siebenkampf

Erfolge zum Start

Schon zum Auftakt lief es im Vierkampf der W 14 für die Nachwuchsgruppe um Tara Aykit gut. Die Mitfavoritin hatte ihre Stärken diesmal im Kugelstoßen mit einer Bestmarke von 10,40 Meter und überzeugte zudem über 100 Meter mit 12,85 Sekunden. Damit gewann sie den Vierkampf-Titel mit persönlicher Bestmarke von 2074 Punkten. 

Auf dem Bronzeplatz lag ihre Clubkollegin Clara Vermeiden, die sich in ihrer Spezialdisziplin Weitsprung auf 5,27 Meter steigerte, mit 13,15 Sekunden über 100 Meter Bestzeit lief und 2040 Punkte holte. Das brachte für die Neckarsulmer Mannschaft, zu der die ein Jahr ältere Kim Kübler mit 1901 Punkte gehörte, mit 6015 Zählern eine weitere Bronzemedaille

NSU-Trio sammelt Medaillen

Am zweiten Tag des Siebenkampfes begann Tara Aykit mit schnellen 12,58 Sekunden über 80 Meter Hürden und legte mit einem Speerwurf von 35,22 Meter den Grundstein für einen optimalen Siebenkampf. Über 800 Meter wurde sie mit 2:44,54 Minuten belohnt. Im Herzschlagfinale lag sie mit der Bestmarke von 6013 Punkten nur drei Zähler vor Elin Burkhardt (Ulm) und wurde umjubelte Doppelmeisterin der W 14. Clara Vermeiden imponierte mit 13,11 Sekunden über 80 Meter Hürden und 2:38,55 Minuten über 800 Meter. Mit neun Punkten Vorsprung und 3477 Punkten holte sie sich zum zweiten Mal Einzel-Bronze. Mit Kim Kübler gewann das NSU-Trio mit 10 394 Zählern Silber

Ebenfalls an zwei Tagen wurden auch die 17. Regiomeisterschaften im Neckarsulmer Pichterich-Stadion ausgetragen. Dabei gaben die Unterländer und Hohenloher den Ton an: Sie gewannen 78 Wettbewerbe und lagen deutlich vor den badischen Vereinen mit 33 Titeln.

Sieger bei den Herren

Der U 20-Sprinter Maximilian Rösch (ULG/TSV Niedernhall) lieferte mit 11,18 Sekunden die beste Zeit über 100 Meter ab. Bei den Männern lief Thomas Ziegler (TSG Heilbronn) 11,20 Sekunden und U-18-Sieger Marian Wieland (Neckarsulmer SU) erzielte 11,39 Sekunden. Über die 200 Meter waren Matthias Moser (TSG Heilbronn) 22,64 Sekunden und Samuel Babatunde (ULG/TSG Waldenburg) als U 20-Erster 23,09 Sekunden die Schnellsten. Mit 42,84 Sekunden lief die 4 x 100 Meter Staffel der Stg Heilbronn-Neckarsulm mit Daniel Nadarzinski, Matthias Moser, Thomas Ziegler, Marian Wieland ansprechend.

Über 400 Meter lag der Mittelstreckler Peter Wölfl (Neckarsulmer SU) mit 51,64 Sekunden vorne. Die beste 800-Meter-Zeit lief Yanik Heink (ULG/TSV Künzelsau) in der U 18 mit 2:08,73 Minuten. Den Hochsprung gewann Nick Rothenburger (TSG) mit 1,94 Meter.

Ergebnisse der Einzelmeisterschaften

In der Frauenklasse lief Alexandra Neubauer (TSV Künzelsau) die 100 Meter in 12,53 Sekunden. Keine Konkurrenz hatte Katharina Mähring (TSG Heilbronn) in den Wurfdisziplinen: Die Kugel stieß sie 14,43 Meter, ihr Diskus landete bei 43,85 Metern. 

Mit vier Einzelmeisterschaften war Jonas Schmoll (ULG/VfL Brackenheim) erfolgreichster Starter. In der U 18 gewann er den Hochsprung (1,70), das Kugelstoßen (11,38), den Diskuswurf (31,80) und das Speerwerfen (38,35). Im Jugendbereich U 16 sind die 100 Meter von Noah Ruedel (ULG/TV Flein) in 11,73 Sekunden nennenswert, über 300 Meter kam Etienne Assik (TSG Heilbronn) auf 38,91 Sekunden, im Kugelstoßen erreichte Eyck Lamminger (TSG Heilbronn) 12,38 Meter. Bei der U 16 lief Tabea Herzberg (Neckarsulmer SU) die 800 Meter in 2:21,70 Minuten und Anna Wieland (Neckarsulmer SU) sprang in U 14 im Weitsprung 5,09 m. red
 

 

Galerien

Regionale Events