Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Kunstrad Titelverteidigung

zurück zur Übersicht

Ein wahrlich goldenes Wochenende konnten die Kunstradsportler der Altersklasse U15 am Sonntag bei den deutschen Schülermeisterschaften in Frohnlach bei Coburg feiern. Sowohl der Zweier Riedinger-Mächtig, als auch Nico Lewicki aus Erlenbach konnten ihren deutschen Meistertitel erfolgreich verteidigen

Eingespieltes Team

Simon Riedinger und Jonas Mächtig aus Ilsfeld waren schon mit ihrer eingereichten Punktzahl deutlich vor der Konkurrenz. Auch ein größeres Problem bei der letzten Übung des Wettkampfprogrammes auf zwei Rädern konnte sie nicht in Bedrängnis bringen. Beide beherrschen ihre Räder schon nahezu perfekt. So konnten sie dies ausgleichen. Und auch nach dem Wechsel, wenn beide Sportler gemeinsam auf einem Fahrrad agieren, ließ das Duo keine Schwächen erkennen, die an der Titelverteidigung Zweifel gelassen hätten. So war der Vorsprung auf das erste Verfolgerpaar aus Lieme mit 13 Punkten deutlich.

Auch wenn die Titelverteidigung anvisiert war, war die Freude für das Duo übergroß. Schluchzend und mit Freudentränen waren sie minutenlang nicht ansprechbar. Erst nach der Siegerehrung fanden sie bei der anschließenden Feier im Kreis der Ilsfelder Fans wieder zu Worten.

Auch die drittplatzierten Brüder Heinz aus Wendlingen konnten dem Ergebnis von 80,48 Punkten der beiden Ilsfelder nichts Gleichwertiges entgegensetzen. Bedenkt man, dass die Schülerklasse noch fünf Übungen weniger auf die Fläche bringt, darf auch im nächsten Jahr, wenn Riedinger/ Mächtig in die Juniorenklasse wechseln, auch dort gleich wieder mit Erfolgen gerechnet werden. 

Zweite Titelverteidigung

Das zweite Gold und ebenfalls eine erfolgreiche Titelverteidigung gab es für Nico Lewicki aus Erlenbach. Wenn auch die Vorbereitungswettkämpfe nicht immer optimal gelaufen waren, so war Nico Lewicki am Sonntag optimal von seiner Trainerin Sabine Kränzle auf diesen Tag eingestellt. Von Anfang an zeigte er die von ihm gewohnte Leistung. Nur bei der Drehung Kehrlenkersitzsteiger musste er vom Rad, hatte aber ansonsten keine weiteren Abzüge hinzunehmen. 116,96 Punkte sprechen eine deutliche Sprache in diesem hochwertigen Starterfeld. Mit mehr als neun Punkten Vorsprung auf den Zweiten Simon Vogel aus Mühlheim verabschiedet sich Nico Lewicki nun auch in die Juniorenklasse

Nächstes Etappenziel wird nun der Große Weinpreis im November in heimischer Halle sein. Hier geht es dann schon an den ersten Test für die kommende Saison, die in der Juniorenklasse deutlich früher beginnen wird.

Nachhut rückt vor

Zwei weitere Jahre dagegen bleiben Simon Halter, ebenfalls vom RSV Erlenbach, sich in der Schülerklasse nach vorne zu arbeiten. Im Vorjahr überraschend auf Platz fünf vorgefahren, ist es ihm gelungen, in einem der besten Wettkämpfe der vergangenen Jahre diesen Platz zu verteidigen. Neben großem Lob vom Fachpublikum blieben ihm von seiner Vorgabe von 107,5 Punkten noch das Ergebnis von 97,47 Punkten. Dies wird auch die Kampfansage für das kommende Jahr sein. Mit diesem Resultat hat er auch seine hervorragende Wettkampfstärke bewiesen.

Neben den beiden deutschen Meistertiteln im Zweier Kunstradsport der offenen Klasse und im Einer Kunstradsport Schüler gab es für Ilsfeld einen Achtungserfolg im Zweier der Schülerinnen. Julia und Laura Huth aus Ilsfeld waren zum ersten Mal bei einer DM am Start. Im Frühjahr noch von Klaus Fehrle zusammengeführt, fuhren die Schwestern von Titel zu Titel bei den regionalen Wettbewerben. Dafür wurden sie nun mit Platz zehn belohnt. 

Erfolgreichster Verein bei den Meisterschaften war der RMSV Aach, der alle sechs Titel in den Mannschaftswettbewerben mit an den Bodensee nahm.

 

 

Galerien

Regionale Events