Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Riesen-Fontäne in der Allee

Übersicht

Ein umgefahrenes Wasser-Standrohr vor der Volksbank-Baustelle an der Allee hat am Freitagmorgen eine Riesen-Fontäne ausgelöst  und die Fahrbahn kräftig unter Wasser gesetzt.

Gegen 8.45 hatte ein Lkw-Fahrer das Standrohr, das die Baustelle versorgt, umgefahren. Ein Befestigungsscharnier am Hydranten der 25-Zentimeter-Leitung im Untergrund riss ab. Sofort schoss das Wasser aus der Tiefe in einer Fontäne rund fünf Meter in die Höhe und flutete den Gehweg und die Fahrbahn.

Fußgänger mussten durch das Nass waten oder einen Umweg nehmen, Autofahrer mussten langsam fahren. Nach wenigen Minuten rückte die alarmierte Bereitschaft der Heilbronner Versorgungs GmbH an und drehte die Schieber der benachbarten Hydranten zu. Der Wasserschwall stoppte.

In der Zwischenzeit hatte ein Baggerfahrer die Fontäne mit der Baggerschaufel niedergedrückt, so dass nur noch Wasser am Erdboden auf den Gehweg sprudelte. "Schade, die Fontäne war so schön", merkte ein Passant an.

Trockenen Fußes konnten die  HVG-Mitarbeiter den Schieber des beschädigten Hydranten zudrehen. Reparaturmaterial wurde geordert. Rund eine halbe Stunde, schätzte  HVG-Mitabeiter Thomas Glück, werde die Reparatur dauern. Bis auf die Baustelle "haben alle wieder Wasser", sagte er nach getaner Nothilfe gegen 9.10 Uhr. Unter anderem die Volksbank war von der kurzen Wassersperre betroffen.

 

 

 

Galerien

Regionale Events

Würth feiert Jubiläum

Im Jahr 2020 blickt die Adolf Würth GmbH & Co. KG auf ein 75-jähriges bestehen zurück. Gefeiert wird dies mit den Würth Philharmoniker, Open Air und einem Tag der offenen Tür.