Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Stimmt's, dass, Vorsicht die Mutter der Porzellankiste ist?

Eigentlich ist nicht unbedingt Vorsicht die Mutter aller Porzellankisten. Porzellan muss man nämlich gar nicht so vorsichtig behandeln, da es sehr strapazier- und gebrauchsfähig ist. Man muss nur richtig damit umgehen und das richtige Gefühl dafür haben. Natürlich ist auch mir mal etwas zu Bruch gegangen -beispielsweise eine Bodenvase aus Porzellan. Das Scherben aber wiederum Glück bringen, ist die andere Seite. Auch an Polterabenden verwendet man schließlich Porzellan. Wir schreiben übrigens auch nicht "Vorsicht" auf Kisten. Im Normalfall reichen Seidenpapier und Knallfolie in einer Tragetüte zum Verpacken. Für den Postweg verwenden wir Styroporchips." href="/storage/image/6/8/3/6/6386_bildergalerie-detail_1qkQMy_df5T9F.jpg" title=" Und das sagt unsere Expertin, Irmgard Schilling, 52, Fillialleiterin Porzellanfachgeschäft "Seltmann Weiden": Eigentlich ist nicht unbedingt Vorsicht die Mutter aller Porzellankisten. Porzellan muss man nämlich gar nicht so vorsichtig behandeln, da es sehr strapazier- und gebrauchsfähig ist. Man muss nur richtig damit umgehen und das richtige Gefühl dafür haben. Natürlich ist auch mir mal etwas zu Bruch gegangen -beispielsweise eine Bodenvase aus Porzellan. Das Scherben aber wiederum Glück bringen, ist die andere Seite. Auch an Polterabenden verwendet man schließlich Porzellan. Wir schreiben übrigens auch nicht "Vorsicht" auf Kisten. Im Normalfall reichen Seidenpapier und Knallfolie in einer Tragetüte zum Verpacken. Für den Postweg verwenden wir Styroporchips. " style="pointer-events: none"> Stimmt's, dass, Vorsicht die Mutter der Porzellankiste ist?

Galerien

Regionale Events

Job & Co – das Azubi-Portal

AUSBILDUNGSBERUFE UND PRAKTIKA
0 km

Dies & Das

Blogs

Bühnenluft

Leah macht sich dieses Jahr auf Vorsprechreise quer durch die Republik.

Lara@Lama

Lara verbringt mit dem Freiwilligendienst ein Jahr in Peru.

Hakuna Matata

Johanna arbeitet ein Jahr lang in einem Krankenhaus in Kenia.

Frag_Fabs

Fabienne schreibt über das, was sie kennt. Und das ist ziemlich viel.