Stimmt.de

Titelseite.indd
Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Einbruchserie geklärt

zurück zur Übersicht
Seit Beginn dieses Jahres häuften sich im Bereich der Heilbronner Nordstadt Einbrüche in Geschäfte, Kindergärten, Restaurants und Wohnungen. Die mutmaßlichen Täter konnten nun ermittelt werden. In zahlreichen Fällen hatten diese die Fensterscheiben mit einem Stein oder einem anderen Gegenstand eingeschlagen.

Abgesehen hatten es die Täter auf alles, was nicht niet- oder nagelfest war. So ließen die Einbrecher und Diebe neben Bargeld in Höhe von knapp 1000 Euro, Navigationsgeräte, EC-Karten, Zigaretten, Alkoholika und diverse andere Dinge mitgehen. Es wurden aber auch, wie beispielsweise in Neckarsulm, Pkw aufgebrochen um Benzin zu "schläucheln".


Intensive Ermittlungsarbeit

Zahlreiche nächtliche Überwachungsmaßnahmen sowie die intensive Ermittlungsarbeit des Polizeireviers Heilbronn, "EG Einbruch" und der Kriminalpolizei Heilbronn "EG Eigentum" führten nun zum Erfolg. Die Taten konnten vier Männern im Alter von 15 bis 20 Jahren zugeordnet werden. Weiterhin gehörten der Gruppierung auch eine Jugendliche und eine Heranwachsende im Alter von 17 und 19 Jahren an. Die Personen sind teilweise geständig.


Viele Delikte

Haupttäter waren der 15- und ein 20-Jähriger. Die anderen Personen waren in unterschiedlicher Besetzung in verschiedenen Funktionen während der Delikte beteiligt. Gegen den 15- und den 20-Jährigen wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft durch das Amtsgericht Heilbronn Haftbefehl erlassen. Beide wurden in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Ein weiterer 20-Jähriger wurde nach seiner Vorführung vor dem Haftrichter gegen Meldeauflage auf freien Fuß gesetzt. Außer den Einbrüchen und Diebstählen soll die Tätergruppierung noch versucht haben, ein Motorrad im Wert von rund 7000 Euro zu stehlen, was jedoch nicht gelang.

Darüberhinaus sollen sie Mitte März einen Opel-Zafira im Wert von etwa 14 000 Euro entwendet haben, welcher in der Heilbronner Schickhardtstraße abgestellt war. Der Gesamtdiebstahlschaden während der letzten Wochen und Monate dürfte sich auf über 20 000 Euro belaufen.


Ermittlungen dauern an

Die entwendeten Elektronikartikel wurden zum Teil in einem Heilbronner Elektrogeschäft abgesetzt. Bei einer Durchsuchung konnten dort entsprechende Belege und Gegenstände aus den Wohnungseinbrüchen sichergestellt werden.

Gegen den 34-jährigen Betreiber des Geschäftes wird gesondert wegen Verdachts der Hehlerei ermittelt. Seitens der Ermittler wird davon ausgegangen, dass die Gruppierung für weitere, bislang nichtangezeigte Taten in den Bereichen Heilbronn, Neckarsulm, Nordheim und Eppingen in Frage kommt. Die Ermittlungen dauern hier noch an.


Momentan können mindestens 56 Taten der Gruppierung zugeordnet werden. Personen, die Opfer eines Diebstahls oder Einbruchs in der beschriebenen Art und Weise seit Jahresbeginn geworden sind, dies bisher der Polizei jedoch noch nicht gemeldet haben werden dringend gebeten, sich unter der Telefonnummer: 07131/1044444 mit der Ermittlungsgruppe "Eigentum" der Kriminalpolizei Heilbronn in Verbindung zu setzen.





Galerien

Regionale Events

Digitale Azubimesse

Mehr als 50 Unternehmen stellen von 14. bis 20. Februar 2022 ihr Aus- und Weiterbildungsangebot digital vor.

Neuer Impfpunkt

Die Stadt Heilbronn ergänzt ihr Impfangebot um die Harmonie.