Stimmt.de

Titelseite.indd
Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Mit der Umwelt richtig umgehen

zurück zur Übersicht

Mehr als 120 Kinder, Jugendliche und Erwachsene beteiligten sich an der Aktion "Tag der sauberen Innenstadt in Brackenheim". Wie jedes Jahr ging es dabei nicht nur um die Innenstadt, sondern auch um den Bereich drum herum, wie Bürgerzentrum und Wiesentalstadion. Den Schulbereich hatten die Kinder und Jugendlichen der Henry-Miller-Schule bereits eine Woche zuvor von Unrat befreit. Viel war aber am Samstag nicht mehr davon zu sehen. Also musste eine Gruppe hier erneut ans Werk.

 

Elektroschrott und Handschuhe

Für Bürgermeister Rolf Kieser ist es eine "tolle Sache", dass sich so viele bereit erklären, immer wieder den Müll wegzuräumen. Entstanden ist die Aktion aus einer Initiative des Gesprächskreises Brackenheim.
Wie Kieser fragte sich auch Kathrin Ellwein, die mit ihren beiden Söhnen Julian und Laurenz im Wiesental zum wiederholten Male dabei war, was die Zeitgenossen denken, die einfach alles wegwerfen. Es sei die beste Profilaxe, dass die Kinder dabei lernen, richtig mit der Umwelt umzugehen. Von Handschuhen, Getränkekartons bis hin zu Elektronikschrott war alles dabei.


Viele Säcke

Während sich die Gruppe vom Albverein an die Müllbeseitigung in und an der Zaber kümmerte, verteilten sich die anderen in der ganzen Stadt. Für VfL-Leichtathletik-Abteilungsleiter Artur Mauch und seine Helfer Leon und Tobias war es klar, dass sie mit den Akteuren aus der Abteilung am Wiesentalstadion ihren Freizeitbereich von Müll säuberten. Patrick und Christian staunten nicht schlecht, wie viel Müll da in den Säcken zusammen kam, die die Bauhofmitarbeiter auf den Lkw eingesammelt haben.

                                                

Galerien

Regionale Events

Nightshopping

Am 29. Oktober öffnen die Heilbronner Geschäfte bis 22 Uhr ihre Türen.