Stimmt.de

Titelseite.indd
Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Auf Kosten der eigenen Freizeit

zurück zur Übersicht

Es sei bereits seine elfte Sportlerehrung und jedes Jahr sei er "aufs Neue begeistert von der Anzahl der zu Ehrenden und der Vielfalt der Sportarten", sagte Bürgermeister Kornelius Bamberger beim Ehrungsabend für Sportler und Kulturtreibende im Schulzentrum. 90 zu Ehrende seien ein Zeichen für die guten Bedingungen, die der Sport in der Bönnigheim habe, sagte Bamberger. Er lobte jeden, dessen Engagement "auf Kosten der eigenen Freizeit, auf Kosten manchmal auch der eigenen Nerven und immer wieder sogar auf Kosten des privaten Geldbeutels" gehe. Zusammen mit seinem Stellvertreter Wolfgang Bramm übergab Bamberger Urkunden und Medaillen.
 

Leistungen geehrt

Urkunde Yannick Kleinert und Julian Cercaci vom Musikverein Stadtkapelle Bönnigheim erhielten für ihre Leistungen bei "Jugend musiziert" eine Bronzemedaille. Urkunden lagen für Johanna Riedlinger und Verena Feck bereit, die sich jedoch entschuldigen mussten. Auch Alt-Stadtrat und TSV-Ehrenvorsitzender Harry Maier war nicht anwesend, der für seine 39-jährige ehrenamtliche Tätigkeit geehrt werden sollte. Medaillen in Silber konnte Bamberger den Funktionären Roland Hepperle (TSV Leichtathletik) und Roland Morlok (Kleintierzuchtverein) übergeben. 
 

Medaillen vergeben

Für die Leichtathleten des TSV Bönnigheim gab es zwei Goldmedaillen: Daniela Ferenz hatte den ersten Platz bei den Deutschen Meisterschaften im 400-Meter-Lauf und den ersten Platz bei den Süddeutschen Meisterschaften mit der 400-Meter-Staffel erreicht. Thorsten Seyb, Felix und Lukas Hepperle, Matthias Laube und Felix Fröhlich hatten in der Mannschaft den ersten Platz bei den Deutschen Meisterschaften im Zehnkampf errungen.
 
Jeweils eine Silbermedaille erhielten Tobias Seel, Rose Müller (Speerwurf), Tamara Schaßberger, Nils Mayer (Stabhochsprung), Edgar Hammel (Halbmarathon), Matthias Laube, Nicole Ferenz, Katrin Ferenz (Laufen), Felix Hepperle, Thorsten Seyb (Zehnkampf), die Siebenkampfmannschaft mit Anna Brodbeck, Nicole Ferenz und Lisa Hepperle sowie die Zehnkampfmannschaft mit Lukas und Felix Hepperle, Thorsten Seyb und Matthias Hepperle.
 
Mit der Bronzemedaille ausgezeichnet wurden Beat Schaible, Dominique Freyer, Yannick Kleinert, Marcel Langjahr, Nadine Rosen, Anna Brodbeck, Lea Wiczynski, Eva Grünenwald, Henriette Blank sowie Wolfgang und Lukas Hepperle. Ebenfalls eine Bronzemedaille erhielt Noah Maier.
 

Teilnahme an Olympia

Marius Demele und Melina Jeltsch errangen jeweils eine Silbermedaille für die Karateabteilung. Bei der Schützengilde waren Frederik Jung (Silber) und Werner Enderle (Bronze) erfolgreich. Für seine Teilnahme an Olympia erhielt Maik Baier vom Motorsportclub eine Goldmedaille. Silbermedaillen gingen an Walter Winter, Tom Wucherer und Marc Schwegler. Beim Tennisclub holte sich die Damenmannschaft 40 eine Bronzemedaille. Oliver Widmann vom TSV Hohenstein erhielt eine Silbermedaille, Andreas Rumold vom Gebrauchshundesportverein ebenfalls. Für die weibliche B-Jugend der Handballabteilung reichte es zur Bronzemedaille.
                                                       

 

Galerien

Regionale Events

Digitale Azubimesse

Mehr als 50 Unternehmen stellen von 14. bis 20. Februar 2022 ihr Aus- und Weiterbildungsangebot digital vor.

Neuer Impfpunkt

Die Stadt Heilbronn ergänzt ihr Impfangebot um die Harmonie.