Stimmt.de

Titelseite.indd
Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

14-Jähriger stellt Naturfotos aus

zurück zur Übersicht

Immer, wenn sich der Papa eine neue Kamera kaufte, blieb für den 14-jährigen Waldenburger Nicola Hohlwegler die alte übrig. Was aus dem Gerät noch herauszuholen ist, hat der junge Künstler vor zwei Jahren entdeckt.
Begeistert ging er auf Motivsuche und drückte ab. Überraschenderweise sei Brauchbares dabei gewesen. Seine Werke stellt Nicola nun im Rathaus aus. 22 Fotos zeigen die innige Freundschaft zwischen ihm und der Natur.
 

Aus dem Nähkästchen geplaudert

Faszinierend sei, was Nicola aus der Kamera holt, schwärmt Bürgermeister Markus Knobel bei der Vernissage. Als Lieblingsfoto hat sich das Stadtoberhaupt sofort ein Grashüpfer-Motiv ausgeguckt. "Wenn ein 14-Jähriger zu einer Vernissage einlädt, dann lässt das aufhorchen", betont Laudatorin Renate Mutschler-Schüz, Nicolas Nachbarin und Leiterin der Waldenburger Stadtbibliothek. In humorvoller Weise plaudert sie aus dem Nähkästchen, kennt sie Nicola doch bereits von klein auf. Heimlich hätte dieser die teure Kamera des Vaters ausgeliehen und sich davongeschlichen, schließlich warte das Motiv doch nicht.

Abenteuerliche Verrenkungen nehme Nicola in Kauf, um zu seinen Motiven zu kommen. Besonders die Details machen seine Bilder aus. Sei es die Fliege in der Blüte oder der Wassertropfen, der sich am unteren Blattende der Schwertlilie fängt. Und wer genau hinschaut, entdeckt zwei unscharfe Striche – zwei Nordic Walker, die gerade vorbeimarschierten, wie Nicola verrät. Manche Bilder würden richtig Arbeit machen.
 

Motivsuche auf dem Spaziergang

Hin und wieder befördere das Foto auch eine Überraschung zu Tage. Beispielsweise ein Käfer, der gerade im Moment des Schnappschusses auf der Blüte landete. In jedem Foto lädt Nicola den Betrachter ein, auf Entdeckungsreise zu gehen, reizvolle Nuancen zu erkennen, die nur die Natur hervorbringt. Es sind die unscheinbaren Dinge, auf die Nicola in seinen Fotos aufmerksam machen möchte.

Wie er seine Motive entdeckt? Beim Spaziergang mit Wolfshund-Mischling Luna. "Da entdecke ich etwas und komme mit der Kamera zurück", erzählt der junge Künstler. Eher zufällig würde er auf die Motive stoßen. Faszinierend findet der Naturliebhaber Blüten. "Es stecken so viele Teile drin, die man auf den ersten Blick gar nicht sieht", schwärmt er. Aber auch Eiskristalle auf einem Zaun, ein Wassertropfen auf einem Holzstück und Tiere hat der Realschüler festgehalten.

Renate Mutschler-Schüz wünscht ihrem jungen Nachbarn, dass irgendwann einmal gesagt wird: "Das ist ein echter Hohlwegler." Die zahlreichen Gäste applaudieren kräftig und begeben sich mit dem selbstbewussten Schüler auf Entdeckungsreise.

                                                                                           

                                                                                

Galerien

Regionale Events

Digitale Azubimesse

Mehr als 50 Unternehmen stellen von 14. bis 20. Februar 2022 ihr Aus- und Weiterbildungsangebot digital vor.

Neuer Impfpunkt

Die Stadt Heilbronn ergänzt ihr Impfangebot um die Harmonie.