Stimmt.de

Titelseite.indd
Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Unter den besten Rednern im Land

zurück zur Übersicht

Heute Vormittag fährt Frederick Reimer (16) nach Stuttgart. Er hat er sich viel vorgenommen: Im Plenarsaal des baden-württembergischen Landtags nimmt der Neuntklässler des Hohenlohe-Gymnasiums Öhringen (HGÖ) am Landesfinale von "Jugend debattiert" teil.

Frederick gehört zu den besten jugendlichen Rednern im Land. Dies hat er mehrfach bei Wettbewerben unter Beweis gestellt. Das Für oder auch Wider rund um ein Thema kann der Gymnasiast mit so viel Sachkenntnis, Ausdrucksvermögen, Gesprächsfähigkeit und Überzeugungskraft vertreten, dass er jüngst bei der Landesqualifikation den zweiten Platz erreichte und sich damit die Fahrt nach Stuttgart sicherte. 
 

Diskussionen beim Abendessen

Was macht Diskussionen für den 16-Jährigen so reizvoll? "Ausschlaggebend ist, dass es um politische Themen geht, und es reizt mich auch, wenn es mich selbst betrifft", erklärt der Gymnasiast.
 
Für Frederick Reimer sind Debatten einfach immer spannend. Schmunzelnd verrät er, dass auch zuhause in Adolzfurt am Abendbrottisch mit den Eltern und dem Großvater gern und häufig diskutiert werde. 
 
Seit mehr als einem Jahr besucht Frederick aber auch noch die Debattier-AG des HGÖ. Hier treffen sich einmal in der Woche diskussionsfreudige Schüler. Begleitet und gefördert werden die jungen Leute von zwei Lehrerinnen. Oberstudienrätin Britta Hinkelmann und Studienrätin Ulrike Lutz machen die Schüler fit in der hohen Kunst des Streitgesprächs.
 

Tipps vom Psychologen

Auch diesen Mittwochnachmittag war dies so, als die Gruppe kurz von Fredericks großem Auftritt im Landtag nochmals beisammen saß. Die beiden Schüler Sophia Zeuch und Marten Beier lieferten sich mit Redner Frederick und Lehrerin Ulrike Lutz trainingshalber ein Wortgefecht. Verfolgt wurde das verbale Scharmützel von Michael Wulf. Der Tübinger Psychologe und Coach war zu Gast in der Runde und gab Frederick noch ein paar hilfreiche Tipps für das Landesfinale. 
 
Sophia und Marten sind überzeugt, dass sich ihr Mitschüler als einer der besten in seiner Altersklasse beim Landesfinale gut schlagen wird. Und wo liegen Fredericks Stärken? "Er kann sich ziemlich gut ausdrücken", findet Sophia, und Marten ergänzt: "Er hat Sachkompetenz und ist ziemlich ruhig."
 

Fair und freundlich debattieren

Mit Gelassenheit blickt auch Frederick Reimer dem Contest entgegen. Er freut sich darauf, wieder einmal in einer Vierer-Runde eine knappe halbe Stunde lang ein Thema zu erörtern. "Bisher waren es immer faire und freundliche Debatten. Aber es ist auch wichtig, dass man sich mit seinem Mitdebattanten versteht."
 
Ob er heute so erfolgreich sein wird, dass es für einen Start beim Bundeswettbewerb in Berlin reicht, darüber mochte Frederick noch nicht nachdenken. Vielmehr beschäftigte ihn kurz vor dem Landesfinale die Kleiderfrage: Anzughose, Sakko, Hemd und Krawatte hat er sich für seinen Auftritt im Landtag gekauft. "Es ist zwar ziemlich unbequem, aber es kommt doch immer irgendwann der Tag, an dem man so was anziehen muss. Und ich denke, das ist ein ziemlich guter Anlass", meint er lächelnd.
                                                 

 

Galerien

Regionale Events

Digitale Azubimesse

Mehr als 50 Unternehmen stellen von 14. bis 20. Februar 2022 ihr Aus- und Weiterbildungsangebot digital vor.

Neuer Impfpunkt

Die Stadt Heilbronn ergänzt ihr Impfangebot um die Harmonie.