Stimmt.de

Titelseite.indd
Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Junge Wohltäter

zurück zur Übersicht
Tim Poppe trägt einen gelben, inzwischen fast leeren, Brotkorb vor sich her. Maximilian Schimmel schüttelt eine Sammelbüchse. "Ach, die Leute sind eigentlich ganz nett", berichtet Darius Kritter. Zum Beispiel Passant Bernd Hilsberg, der zu verstehen gibt: "Super, wenn junge Menschen sich für einen guten Zweck engagieren, muss man das unterstützen." Timothy John hat auch andere Erfahrungen gemacht, "manche sind richtig doof und sagen, lass’ mich doch in Ruhe".

 

Brot für die Welt 


Die Rede ist von einer Aktion von Konfirmanden der evangelischen Nikolaigemeinde, bei der die 30 jungen Christen am Samstag in der Fußgängerzone vor und in der Kirche Brot für die Hilfsaktion "Brot für die Welt" unters Volk brachten. Nach dem Motto: "Wir schenken ein Brot. Sie spenden für Kinder in Not." "Jedem steht frei, wie viel er geben will", erklärte Pfarrer Steven Häusinger, wobei die meisten Spender mehr als den handelsüblichen Preis von plusminus 2,50 Euro ins Kässchen warfen, so zum Beispiel Susanne Bay und Ehemann Hartmut Seitz-Bay. Auch Jugendpfarrerin Christine Marschall reihte sich in die Schar der Sympathisanten ein.

Das besondere an dem Brot: Es kommt nicht nur einem guten Zwecke zugute, nämlich Bildungsprojekten in Ghana, Bangladesch und Kolumbien, wie Annemie und Carolin aus dem Konfi-Unterricht berichteten. Manche haben sogar beim Backen geholfen und sind dafür in aller Frühe zu Kurt Trunks Backhaus ins Industriegebiet gepilgert.

Unter Anleitung der beiden Profis Norbert Seyfried und Johnson Eshun, der aus Ghana stammt, haben manche feste am Sauerteig mitgeknetet beziehungsweise Roggen- und Weizenmehl, Melonenkerne, Sesam und Leinsamen dazu gegeben. Das genaue Rezept bleibt natürlich geheim. Ebenso wie das der von Kurt Trunk ebenfalls gespendeten Quarkbällchen und dem Christstollenkonfekt, mit dem Jessica und ihre Freundinnen Passanten zum Kaffee in die Nikolaikirche lockten.


 

Galerien

Regionale Events

Digitale Azubimesse

Mehr als 50 Unternehmen stellen von 14. bis 20. Februar ihr Aus- und Weiterbildungsangebot digital vor.

Neuer Impfpunkt

Die Stadt Heilbronn ergänzt ihr Impfangebot um die Harmonie.