Stimmt.de

Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Warum gibt es keine Hochhäuser?

Übersicht
Welche Bedeutung hat das Beilsteiner Wappen? Welcher Partei gehört der Bürgermeister an? Welche Jobs haben die Einwohner? Ab welchem Alter kann man wählen?

Fragen, die die indischen Schüler im Beilsteiner Rathaus interessieren und die Bürgermeister Patrick Holl beantwortet. Am Morgen sitzen nicht Gemeinderäte und Amtsleiter im Ratssaal der Stadt, sondern elf Schüler und zwei Lehrerinnen aus der Provinz Kerala und ihre deutschen Gastgeber. Die Schulpartnerschaft zwischen dem Herzog-Christoph-Gymnasium (HCG) und der indischen Trivandrum International School (TRINS) geht in die dritte Runde. Das Austauschprogramm ist Teil des bilingualen Seminarkurses am Beilsteiner Gymnasium, der 2012 mit dem ersten virtuellen Klassenzimmer via Skype startete. Seitdem folgen jedes Jahr ein Besuch in Beilstein und eine Reise nach Indien. 
 

Zukunftsthemen


Bürgermeister Holl stellt den Zuhörern die 6000-Einwohner-Stadt vor, spricht über Geschichte und kommunale Zukunftsthemen wie Kinderbetreuung und seniorengerechte Wohnungen, Verkehr, Einkaufsmöglichkeiten. 

Als er erwähnt, dass der Ratssaal auch Trauzimmer ist und dort, wo sonst das Brautpaar sitzt, jetzt drei indische Schüler Platz genommen haben, geht ein großes Gelächter durch die Gruppe. "Sie haben sehr viel Humor", haben Silvia Puskaric und Katja Fröhlich festgestellt. Die beiden HCG-Lehrerinnen betreuen den Austausch. Ihre indischen Pendants sind die stellvertretende Schulleiterin Sreeja Rajan und Rema Pillai. "Wir sind eine kleine Schule mit rund 500 Schülern", erzählt Rajan. 17-Jährige, die an dem Austauschprogramm teilnehmen, gibt es nur rund 20. „14 davon hätten in diesem Jahr die Reise nach Beilstein mitmachen wollen.“ Dass es letztendlich nur elf geworden sind, liege an Krankheit oder Prüfungen. Eine Frage des Geldes sei es nicht. "Unsere Schüler kommen aus gut situierten Familien."
 

Vorschriften


Die schöne Wohnlage und die damit einhergehenden hohen Grundstückspreise in Beilstein veranlassen die indischen Gäste zur Frage, warum nicht höher gebaut werde, warum keine Hochhäuser entstehen. Holl erklärt die Bauordnung, die vorschreibt, dass sich neue Gebäude an vorhandene anpassen müssen. 

Die indische Schule ist eine Ganztagsschule. Gerade vom Partnerschaftsbesuch in Pontault-Combault zurück, erzählt Holl, dass Frankreich zurück zu einer kürzeren Schule will: "Häufig ist schon der Mittwoch komplett frei." Die Kinder sollen wieder Zeit für außerschulische Aktivitäten haben. Bis zum 11. Juli ist der Aufenthalt der indischen Schüler ausgefüllt mit Besuchen bei Bosch, Porsche und Daimler, im Ludwigsburger Schloss, im Weingut St. Annagarten, im Haus Ahorn und beim Stuttgarter Ballett.
 

Galerien

Regionale Events

Bildungsmesse Heilbronn

Vom 9. bis 11. Mai öffnet die Bildungsmesse Heilbronn wieder ihre Pforten. 200 verschiedene Unternehmen stellen sich vor und beraten euch bei eurer Berufswahl.

Blacksheep Bandcontest

Am Samstag, 27. April, wird in der Bonfelder Bislandhalle ein Bandcontest abgehalten. Stereogold, Neeve, Kyona und Roadstring Army werden teilnehmen!

Würth Open Air

Vom 28. bis 30. Juni findet in Künzelsau das Würth Open Air statt.

Frauen vs. Männer

Am 29. März findet in Heilbronn der "Frauen vs. Männer"-Poetry Slam statt.