Stimmt.de

Titelseite.indd
Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Berufe im Blickpunkt

zurück zur Übersicht
Bei der siebten Ausbildungsmesse der Helmbundschule und des Eduard-Mörike-Gymnasiums Neuenstadt präsentierten sich 39 Firmen, um Orientierung für einen Ausbildungsberuf oder ein Studium zu bieten: "Das gibt unseren Schülern die Gelegenheit, innerhalb kurzer Zeit auf kurzen Wegen und in vertrautem Umfeld in viele Betriebe hineinzuschnuppern", sagte EMG-Rektor Roland Götzinger.

Die vielfältigen Chancen in Betrieben wurden aufgezeigt, auf deutschlandweit oder sogar international operierende Firmen hingewiesen und lokale Unternehmen, etwa aus dem Gewerbe- und Industriepark Unteres Kochertal, nicht vergessen: "Wenn Schüler, die vor zwei oder drei Jahren noch bei uns waren, jetzt vorstellen, was sie machen, ist die Hürde gewaltig nach unten gedrückt", versicherte auch Bernd Keller, Rektor der Helmbundschule.

 

Plichtveranstaltung


Für die Achter der Werkrealschule, die Neuner der Realschule sowie die Zehner des Gymnasiums war die Veranstaltung Pflicht. Sie erkundigten sich über mindestens drei Berufe, die anschließend hinsichtlich Tätigkeit oder Fortbildungsmöglichkeiten in der Klasse vorgestellt werden sollen. Weiterführende Schülen oder Behörden, Handwerksbetriebe oder Metallverarbeiter, mit technischer, kaufmännischer oder sozialer Ausrichtung: Viele nutzten zum wiederholten Mal oder von Anfang an die Möglichkeit, sich den angehenden Berufs- und Studienanfängern zu präsentieren. Zum ersten Mal dabei war die Firma Hänel aus Bad Friedrichshall.

Ebenso die Panorama Hotel und Service GmbH mit gleich sechs gastronomischen Betrieben, darunter das Wald- und Schlosshotel Friedrichsruhe und das Panorama Catering. "Wir gehen seit zwei Jahren relativ häufig auf Bildungsmessen, um draußen Interesse für Hotel und Gastronomie zu wecken und ein Bewusstsein dafür zu schaffen, dass es uns gibt", führte Anna Löhlein, Personalleiterin im Wald- und Schlosshotel in Friedrichsruhe, zur häufig vorliegenden Ideenlosigkeit von Bewerbern aus.

 

Gewinnspiel


Mit einem Gewinnspiel lockten sie die Schüler, die sich im Erkennen von Obst und Gemüse üben sowie im Falten von Handtuch oder Serviette erproben durften. Der Gewinn: Ein Schnuppertag mit Übernachtung.

Auch Julia Steinbach übte sich gemeinsam mit Tom Bauer (beide 15) im Handtuchschwan und der chinesischen Sternserviette. "Meine Eltern haben zwei gastronomische Betriebe in Lampoldshausen und Öhringen", erklärte die Realschülerin. Eine Ausbildung zur Restaurantfachfrau ist daher durchaus für die Schülerin denkbar.


 

Galerien

Regionale Events

Digitale Azubimesse

Mehr als 50 Unternehmen stellen von 14. bis 20. Februar ihr Aus- und Weiterbildungsangebot digital vor.

Neuer Impfpunkt

Die Stadt Heilbronn ergänzt ihr Impfangebot um die Harmonie.