Stimmt.de

Titelseite.indd
Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Musik und Gesang aus dem Norden

zurück zur Übersicht
"Nordlichter" von der Tundra bis zum Tango, so war das Themenkonzert mit Schülern und dem Projektchor der Musikschule Obersulm im Kultursaal in Affaltrach betitelt. Stücke von nordische Komponisten, wie Edvard Grieg aus Norwegen, stimmten ein auf Menschen und Landschaft in Skandinavien. Eingeblendete Bilder ergänzten die stimmungsvolle Reise in den hohen Norden.

 

Idee


Gesangslehrerin Renate von Raven ist von Finnland und Schweden begeistert, immer wieder reist sie dort hin. Sie gab den Impuls, sich dieser Kultur musikalisch und bildhaft zu nähern. Schüler von ihr bildeten den Projektchor und traten auch als Solisten auf. "Chorliteratur war ganz schwer zu bekommen", sagte von Raven. Sogar in einem Fachgeschäft in Helsinki suchte sie danach.

Mit einem einfühlsamen "Sommerpsalm" des schwedischen Komponisten und Organisten Waldemar Ahlén begann der Projektchor. "In den Liedern lacht die Frühjahrssonne bei gerade mal acht Grad", erläuterte Renate von Raven. Am Abend vor dem 1. Mai singe das halbe Land, und die Sänger beschwörten den nahen Sommer in wollenen Strümpfen am knisternden Holzstoß. Von etwa 2000 privaten Bildern hatte sie 60 ausgesucht, die Musikstücke und Gesang passend untermalten. Sonnenspiegelungen im See, ziehende Wolken, verschneite Bäume und Wege, das letzte Sonnenlicht über den Wipfeln.

 

Melancholie


Immer wieder spielte die Natur bei den verschiedenen Komponisten eine Rolle, eingebettet in eine leichte Melancholie. Titel wie "Morgentau", "Beim Sonnenuntergang", "Abendfrieden" oder "Midsommerarnatt" zeugten davon. Doch auch Edvard Griegs bekanntes "Solveigs Lied" war dabei, das Claudia Galonska mit Klavierlehrerin Ling Wu feinfühlig präsentierte. "Zwischen Rudi Schuricke und Reinhard May", so kündigte die von Raven den Stil des schwedischen Nationaldichters Carl Michael Bellman aus dem 18. Jahrhundert an. Sein Trinklied mit Michael Meißen als Bürger dieser Zeit und Heinz Albers an der Gitarre kam bei den Zuhörern im nicht ganz vollbesetzten Kultursaal gut an.

Notenmaterial für einen nordischen Tango zu finden, gestaltete sich ebenfalls schwierig. Musiklehrer Peter Pflüger bearbeitete eine Klavierfassung und so konnten sich die Gäste mit Akkordeonklängen in den finnischen Tango einfühlen.

"Wir veranstalten immer wieder Themenkonzerte", sagte Musikschulleiter Michael Graf. "Nordlichter" war ein gelungenes Beispiel aus dieser Reihe. Musikalische Kostbarkeiten gab es auch beim Schülerkonzert am nächsten Abend ebenfalls im Obersulmer Kultursaal.


 

Galerien

Regionale Events

Digitale Azubimesse

Mehr als 50 Unternehmen stellen von 14. bis 20. Februar ihr Aus- und Weiterbildungsangebot digital vor.

Neuer Impfpunkt

Die Stadt Heilbronn ergänzt ihr Impfangebot um die Harmonie.