Stimmt.de

Titelseite.indd
Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Tragischer Ausgang einer Wanderung

zurück zur Übersicht
Der Mann habe am Montagnachmittag hilflos unterhalb einer Felswand gelegen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Rettungskräfte konnten den verletzten Wanderer zwar zunächst auf dem Handy erreichen, nicht aber den genauen Unglücksort ausmachen. Nach halbstündiger Suche entdeckten Polizisten den Mann am Montag in dem unwegsamen Gelände zwischen Steinbach und Hessental.

 

Komplizierte Rettung


Ein Abstieg der oberhalb des Verletzten suchenden Rettungskräfte stellte sich zunächst als unmöglich heraus. Während die Feuerwehr Schwäbisch Hall versuchte, von unten an den Verletzten heran zu kommen, wurde vorsorglich durch die Rettungsleitstelle der Einsatz eines Rettungshubschraubers vorbereitet, der über eine Seilwinde einen ausgebildeten Höhenretter zur Unglücksstelle bringen sollte. Den Haller Wehrleuten gelang es jedoch in der Zwischenzeit das unwegsame Gelände zu durchqueren und den Verletzten zu erreichen. 

Im Anschluss konnten auch Rettungssanitäter und ein Notarzt zum Verletzten vordringen. Sie stellten fest, dass sich der 39-Jährige lebensbedrohliche Verletzungen zugezogen hatte. Bei der Erstversorgung an der Unglücksstelle wurde der Mann für den Transport stabilisiert und nach der knapp zweistündigen Rettungsaktion in ein Krankenhaus transportiert. Sein Gesundheitszustand wurde laut Polizeibericht als "kritisch" angesehen.

Bei der Ermittlung der Absturzursache konnte die Polizei bislang ein Fremdverschulden ausschließen. Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen stürzte der 39-jährige Mann aus dem Raum Schwäbisch Hall vom Plateau des Steinbruchs etwa 20 Meter in die Tiefe.

An dem Such- und Rettungseinsatz waren das DRK mit insgesamt neun Mann, die Feuerwehr Schwäbisch Hall mit 16 Wehrmännern und die Schwäbisch Haller Polizei mit vier Mann im Einsatz. 



Galerien

Regionale Events

Digitale Azubimesse

Mehr als 50 Unternehmen stellen von 14. bis 20. Februar ihr Aus- und Weiterbildungsangebot digital vor.

Neuer Impfpunkt

Die Stadt Heilbronn ergänzt ihr Impfangebot um die Harmonie.