Stimmt.de

Titelseite.indd
Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Überdimensionale Schwertransporte

zurück zur Übersicht
Die mit Maschinen beladenen Schwertransporte aus Michelfeld (Kreis Schwäbisch Hall) wurden um 23.45 Uhr auf der Bundesstraße 39 bei Mainhardt-Ammertsweiler von Beamten des Polizeipräsidium Aalen übernommen und bis zum Schwergutkai in der Heilbronner Benzstraße begleitet. 

Zwei der drei bis zu 33,50 Meter langen, bis zu 6,20 Meter breiten und bis zu etwa 150 Tonnen schweren Sattelzüge waren mit 5,80 Meter so hoch, dass sie die Autobahnunterführung auf der Landesstraße 1111 an der Autobahnanschlussstelle Heilbronn/Untergruppenbach nicht passieren konnten und deshalb die Autobahn queren mussten. 

Mitarbeiter der Autobahnmeisterei hatten bereits um 20.30 Uhr damit begonnen, die Schutzplanken auf der Autobahn zu entfernen. In der Zeit zwischen 2 und 2.45 Uhr wurde die A81 von der Verkehrspolizei Weinsberg voll gesperrt, um den Schwertransporten die Überquerung zu ermöglichen. 

Die drei Transporte trafen schließlich um 5.15 Uhr an ihrem Ziel in Heilbronn ein. Während der Fahrt durch die Region Heilbronn waren insgesamt 16 Polizeibeamte jeweils vorübergehend im Einsatz.

 

Schutzplanke rund 50 Meter geöffnet


Der Transport war zu hoch für die 5,67 Meter hohe Autobahnunterführung bei Untergruppenbach und musste deshalb auf die A81 umgeleitet werden. Zunächst bauten Arbeiter auf 50 Metern Länge die Schutzplanken im Mittelstreifen ab. Zur Absicherung der Arbeitsstelle wurde dann in beiden Fahrtrichtungen der innere Fahrstreifen abgesperrt, also jeweils die linke Spur. 

Der Schwertransporter fuhr gegenläufig die gesperrte Anschlussstelle zur A81 auf, überquerte die Autobahn und verließ die gesperrte Auffahrt in Fahrtrichtung Heilbronn. Anschließend standen in jeder Fahrtrichtung zunächst wieder zwei Fahrspuren zur Verfügung. Nach der Querfahrt wurden die Schutzplanken wieder montiert.

 

Maschinenbauteile verladen


Bei der überdimensionalen Fracht handelt es sich um eine sechsteilige Anlage von Maschinenbauteilen. Die Teile wurden im süddeutschen Raum gefertigt und nach Michelfeld-Erlin im Kreis Schwäbisch Hall transportiert. Dort erfolgte die weitere Verarbeitung und Verpackung für den bevorstehenden Schiffstransport von Heilbronn nach Antwerpen.

 

Tiefere Unterführung 


Früher wurde die A81 bei Untergruppenbach regelmäßig für Schwertransporte gesperrt, die die Autobahn überqueren mussten. Deshalb wurde eine tiefere Unterführung gebaut, damit die Transporte auch unter der Autobahn queren können. Seitdem kommen Vollsperrungen nur noch selten vor. 


 

Galerien

Regionale Events

Barrierefreie Lesung

Hasnain Kazim liest in der Stadtbibliothek im K3 Heilbronn aus „Mein Kalifat“.