Stimmt.de

Titelseite.indd
Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Zahl der Straftaten steigt

zurück zur Übersicht
Der Laptop im Beilsteiner Ratssaal verweigert plötzlich den Dienst. Ihren Stick kann Polizeioberrätin Eva Weispfenning nicht verwenden, weder Schaubilder noch Grafiken zeigen. Doch die Informationen der Leiterin des Polizeireviers Weinsberg zur Kriminalitätsentwicklung und zu den Verkehrsunfällen 2013 kommen bei den Stadträten an. Ihre Botschaft lautet: "Eine Stadt, in der eigentlich alles in Ordnung ist."

 

Verdeckschlitzer


Was zunächst verwundert, weil die Zahl der Straftaten im vergangenen Jahr in der Bottwartalstadt um 69 Fälle (42,6 Prozent) auf 231 angestiegen ist. Diese Zahl liegt nach Worten der Polizeioberrätin im Zehnjahresschnitt. Es ist die Serie von "Cabrio-Verdeckschlitzern" und Autoaufbrüchen, die die Bilanz nach oben schnellen lässt. "Wir konnten die Pkw-Aufbrüche nicht aufklären, es sind 28 Fälle", bedauert Eva Weispfenning. Sie gehören zum Sektor Straßenkriminalität, der von 24 auf 60 zunimmt.

In der Sparte Diebstähle steigen die Delikte von 40 (2012) auf 92 (2013). Darunter fallen auch elf Einbrüche in Gaststätten und Hotels. In den Vorjahren standen in der Bottwartalstadt die Wohnungseinbrüche im Fokus, acht waren es vor zwei, sieben im vergangenen Jahr. 2014 meldet die Revierleiterin bisher einen Wohnungseinbruch und einen Versuch in Beilstein. Bei Betäubungsmittelverstößen hat die Polizei mehr zu tun: 18 statt vier Fälle in 2012. "Das waren keine großen Dealer, sondern User", betont Eva Weispfenning.

Die Aufklärungsquote liegt 2013 in Beilstein bei 45,5 Prozent. Die Straftaten konzentrieren sich auf die Kernstadt. In Schmidhausen sind es sechs Prozent der Fälle, die Weiler Jettenbach, Etzlenswenden und Stocksberg haben je ein Prozent, eine Null steht bei Gagernberg, Kaisersbach, Billensbach und Klingen. "Wir haben größtenteils friedliche Teilorte", sagt Bürgermeister Patrick Holl. In den vergangenen Jahren hätten die Einbrüche viele Bürger tiefer bewegt. Holl: "Wir sind jetzt auf einem guten Niveau." FWV-Stadtrat Oliver Muth will wissen, ob die Autobahnnähe eine Rolle bei Einbrüchen spielt. Dies bestätigt Weispfenning, die Täter seien schnell runter und wieder drauf auf der Autobahn.

 

Kurve


Auch auf die Verkehrsunfälle geht Eva Weispfenning ein. Es sind wie 2012 unverändert 53 bedeutende Unfälle. Dabei gibt es 2013 acht Schwer- und elf Leichtverletzte. Ein Unfallschwerpunkt ist die Landesstraße 1116 zwischen Beilstein und Etzlenswenden. Fünf mal wird eine "leichte Kurve" den Fahrern zum Verhängnis. "Wegen Geschwindigkeitsüberschreitung", nennt die Polizeibeamtin den Grund. "Vier Motorradfahrer sind aus der Kurve geflogen", fügt sie hinzu.



Galerien

Regionale Events

Barrierefreie Lesung

Hasnain Kazim liest in der Stadtbibliothek im K3 Heilbronn aus „Mein Kalifat“.