Stimmt.de

Titelseite.indd
Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Internationale Jugendarbeit

zurück zur Übersicht
Das Jugendreferat in Obersulm bietet eine Vielzahl an freizeitpädagogischen Maßnahmen, kulturellen Veranstaltungen, außerschulischer Bildung und internationaler Jugendarbeit an. Die Themen reichen vom offenen Krafttraining über Filmvorführungen, Partys, Vernissagen, Konzerten, Open-Air-Kino bis zur Jobbörse und der Begegnung mit der ungarischen Partnergemeinde Hercegkùt. Dies ging aus dem Bericht von Jugendreferent Markus Kress im Gemeinderat, der die Aktivitäten seit September 2013 umfasste, hervor.

 

Social Media


"Unser Elternabend über Social Media kam sehr gut an", berichtete Kress von 24 Teilnehmern beim Informationsabend mit Jugendhausleiter Heiko Zimmer und Schulsozialarbeiter Albrecht Weippert von der Realschule. Ein Schwerpunkt mit der Schulsozialarbeit sei die Information von Erstwählern zur Kommunalwahl an den Obersulmer Schulen gewesen.

Ein Höhepunkt war der diesjährige Jugendaustausch mit der ungarischen Partnergemeinde, den es seit zehn Jahren gibt. Die Nachhaltigkeit und Eigendynamik dieser Begegnung zeige sich auch daran, dass zwei Ungarn inzwischen in der Gemeinde leben und arbeiten. "Der neueste Baustein ist eine kostenlose Praktikantenwohnung für junge Leute aus unseren Partnergemeinden, die sehr gut angenommen wird", sagte der Jugendreferent.

Mit dem französischen Beaumont le Roger gebe es erste Ansätze, 2015 gemeinsame Jugendaktivitäten zu starten.

Kress bedauerte einen leichten Besucherrückgang im Jugendhaus. 15 bis 20 Jugendliche würden an den offenen Tagen durchschnittlich erscheinen. Hier fordere anscheinend die Ganztagsschule ihren Tribut. Es werde zunehmend schwieriger, die Einrichtung mit Freizeitangeboten, die die Jugendlichen zu Hause nicht hätten, attraktiver zu gestalten. "Für einen Billardtisch sind unsere Räume leider zu klein", sprach Markus Kress die Problematik im ersten Obergeschoss des Willsbacher Bahnhofs an. "Von einer langfristig angestrebten Verlegung von Jugendhausräumen in das Erdgeschoss erhoffen wir uns neue Möglichkeiten für attraktive Angebote", sagte Kress.

 

Prävention


"Sie leisten eine wertvolle und präventive Arbeit mit geschützten Freiräumen im Alltag", würdigte Monika Steg für die SPD-Fraktion die Arbeit. "Ihre Unterstützung der Jugendlichen in verschiedenen Lebenslagen deckt vieles ab", lobte CDU-Fraktionssprecher Thomas Lüdecke. "Ihr seid spitze", meinte Sonja Splettstößer (B90/Grüne) zu dem Team. 


 

Galerien

Regionale Events

Barrierefreie Lesung

Hasnain Kazim liest in der Stadtbibliothek im K3 Heilbronn aus „Mein Kalifat“.