Stimmt.de

Titelseite.indd
Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Spaziergänger entdeckt Skelettteile

zurück zur Übersicht
Ein Spaziergänger hat am 11. April im Bereich Brambacher Hof bei Neuenstadt Skelettteile eines Menschen gefunden. Die Kriminalpolizei Heilbronn geht von einem Kapitaldelikt aus und ermittelt in diese Richtung. Laut Polizeibericht fand der Spaziergänger die Knochenteile in einem kleinen Waldstück und alarmierte die Polizei. Bei den nachfolgenden Ermittlungen stellten die Beamten fest, dass es sich um eine nahezu vollständig skelettierte Leiche handelt.
 
 

Kapitaldelikt


Aufgrund der Gesamtumstände gehen die Fahnder davon aus, dass ein Kapitaldelikt vorliegt. Woher diese Erkenntnisse stammen, möchte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nicht sagen. "Dabei handelt es sich um Täterwissen", sagt Harald Schumacher, Sprecher des Heilbronner Polizeipräsidiums.

Am Nachmittag des 13. Aprils suchten rund 30 Beamte das kleine Waldstückchen nach weiteren Spuren und Hinweisen ab. Das Gebiet ist etwa 50 auf 80 Meter groß. Auf einer Fläche von rund 15 Quadratmetern ist der Boden freigeräumt, Äste und Laub wurden von den Beamten entfernt. Möglicherweise handelt es sich dabei um die Stelle, an der das Skelett entdeckt wurde. Die Polizei wollte sich zur Auffindesituation nicht äußern. Der Fundort liegt nur fünf Meter von einem Feldweg entfernt. Trotzdem wurde die Leiche erst skelettiert gefunden. "Wenn es zu einer Geruchsentwicklung gekommen sein sollte, hält diese nur wenige Tage an", sagt Harald Schumacher auf Anfrage. 

 

DNA-Abgleich


Ob es sich bei dem Fundort auch um den Tatort handelt, konnte die Polizei ebenfalls nicht sagen. Die Todesursache ist noch nicht bekannt. Eine gerichtsmedizinische Untersuchung soll vorgenommen werden. Anhand der gefundenen Knochen soll auch die Identität der Leiche geklärt werden. "Eine DNA aus bestehendem Gewebe festzustellen, ist etwas einfacher. Liegt nur ein Skelett vor, muss eine DNA extrahiert werden", sagt Schumacher. Dies nehme mehr Zeit in Anspruch. Neben der DNA wolle man auch die Erkenntnisse mit der Liste der vermissten Personen abgleichen. "Die Ermittlungen dazu sind im Gange."

 

Ermittlungsgruppe


Zur Klärung des Deliktes wurde seitens der Kriminalpolizei eine zwölf Personen umfassende Ermittlungsgruppe "Hof" eingesetzt. Weitere Details hinsichtlich der Dauer der Liegezeit, der Auffindesituation oder den weiteren Maßnahmen konnte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen nicht sagen. 


 

Galerien

Regionale Events

Digitale Azubimesse

Mehr als 50 Unternehmen stellen von 14. bis 20. Februar 2022 ihr Aus- und Weiterbildungsangebot digital vor.

Neuer Impfpunkt

Die Stadt Heilbronn ergänzt ihr Impfangebot um die Harmonie.