Stimmt.de

Titelseite.indd
Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Unfall mit vier Sattelzügen

zurück zur Übersicht
Gegen 8 Uhr am Mittwochmorgen erkannte der Fahrer eines Sattelzuges zwischen den Anschlussstellen Kirchberg und Wolpertshausen bei Ilshofen (Kreis Schwäbisch Hall) vermutlich zu spät, dass der Verkehr auf dem rechten Fahrstreifen stockte. Der Mann fuhr deshalb auf einen anderen Sattelzug auf, der durch die Wucht wiederum auf zwei davor befindliche Sattelzüge aufschob.

Das Fahrerhaus des Verursacher-Fahrzeugs wurde durch den Aufprall stark deformiert. Der Fahrer zog sich schwere Verletzungen zu. Er wurde durch Rettungskräfte vor Ort versorgt und anschließend in ein Krankenhaus eingeliefert. Die anderen Beteiligten blieben unverletzt.

Der rechte Fahrstreifen war blockiert, der Verkehr konnte auf dem linken Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeigeführt werden. Rasch bildete sich ein Rückstau, der gegen neun Uhr bereits eine Länge von elf Kilometern bis zur Anschlussstelle Crailsheim erreichte - Tendenz steigend.

 

Bergungsarbeiten dauern an 


Die Bergungsarbeiten sind derzeit voll im Gange. Insgesamt sind drei der vier Sattelzüge nicht mehr fahrbereit und müssen abgeschleppt werden. Die Arbeiten dauern mindestens noch bis 10.30 Uhr an. Zudem sind Reinigungsarbeiten der Fahrbahn wegen ausgelaufener Betriebsflüssigkeiten erforderlich.

Die Polizei rechnet mit Verkehrsbehinderungen, die wegen der Staulänge bis in den Nachmittag hineinreichen. Dem Fernverkehr wird empfohlen, ab Kreuz Feuchtwangen/Crailsheim weiträumig über die A7 auszuweichen.

Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 150 000 Euro geschätzt.


 

Galerien

Regionale Events

Digitale Azubimesse

Mehr als 50 Unternehmen stellen von 14. bis 20. Februar 2022 ihr Aus- und Weiterbildungsangebot digital vor.

Neuer Impfpunkt

Die Stadt Heilbronn ergänzt ihr Impfangebot um die Harmonie.