Stimmt.de

Titelseite.indd
Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Ein Ort zum Freunde treffen

zurück zur Übersicht
Tischkickern, Billard spielen oder sich einfach nur vom stressigen Alltag erholen. Das Jugendhaus Epizentrum in Brackenheim lockt mit seiner lockeren und offenen Atmosphäre täglich Jugendliche in das Alte Postamt. Vor allem zu abendlichen Stunden tummeln sich Besucher zwischen 16 und 25 Jahren in den gemütlichen Räumen um gemeinsam abzuhängen. Seit nunmehr 25 Jahren hat das Jugendhaus seinen Sitz in der Georg-Kohl-Straße. Da versteht es sich von selbst, dass dieses Bestehen mit einer großen Jubiläumsparty gefeiert werden muss.

 

Ausgleich


Das Jugendhaus mit dem Namen Epizentrum ist bereits seit 1978 Treffpunkt für Kinder und Jugendliche. Vor 25 Jahren wurde das Haus von seinem ehemaligen Standort in das Alte Postamt verlagert. Eine Kooperation der Stadt Brackenheim mit dem Jugendhausverein Epizentrum und der Diakonischen Jugendhilfe Heilbronn macht es möglich, den Jugendlichen einen Ausgleich zu Schule und Arbeit zu bieten. Das Besondere: Fast alle Mitarbeiter sind Ehrenamtler.

"Dadurch ist der Übergang von Besuchern und Vereinsmitgliedern relativ fließend", weiß Marcus Ludwig. Seit einem Jahr ist der ehemalige Besucher Vorsitzender des Jugendhausvereins Epizentrum. In dieser kurzen Zeit hat er mit seinem Team schon viel erreicht. "Das Haus war heruntergekommen. Im Team hat man eher gegeneinander als miteinander gearbeitet", beschreibt er die Situation zu Beginn seiner Amtszeit. Um das Zentrum attraktiver zu gestalten, entwickelten die Ehrenamtler neue Konzepte.

Die Wände wurden mittlerweile neu gestrichen und das Haus entrümpelt. Bei den wöchentlichen Teamsitzungen darf jeder seine Ideen einbringen.

 

Jugendhilfe


Seit März diesen Jahres unterstützt Manuel Lorenz von der Diakonischen Jugendhilfe Heilbronn das Team. Mit seiner Hilfe soll vor allem das pädagogische Leben neue Strukturen bekommen. Unter anderem werden Präventionsthemen eine Rolle spielen, die zielgerichtet an die Bedürfnisse der Jugendlichen angepasst werden. Außerdem gibt es im Jubiläumsjahr noch weitere Veranstaltungen. "Wir schauen, was längerfristig funktionieren kann", sagt Lorenz.

Cihan Günden (15) aus Meimsheim wünscht sich ein Fußballturnier. Hin und wieder kommt er ins Jugendhaus um mit seinen Kumpels Tischkicker zu spielen. Für Celina Lange aus Cleebronn und ihre Clique hat das Jugendhaus Tradition. "Hier kann man gut chillen", meint die 15-Jährige.

 

Party


Auf der Jubiläumsfeier treffen Jugendliche unterschiedlicher Altersstufen aufeinander, um gemeinsam zu feiern. "Ich habe den Eindruck, das Publikum ist sehr gemischt", stellt Alexandra Vogt (22) aus Heilbronn fest. Zusammen mit ihren Freundinnen ist sie nach Brackenheim gekommen, um die Band "Ell’n’Wood" spielen zu hören. Acoustic Country Punk nennen die beiden Künstler ihre Musikrichtung und stimmen damit die Partynacht ein. Platz zum Tanzen gibt es genug. Wer es hingegen lieber ruhig angehen möchte, kann es sich auf den weichen Sofas gemütlich machen.


 

Galerien

Regionale Events