Stimmt.de

Titelseite.indd
Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Verdacht auf Brandstiftung

zurück zur Übersicht
Nach einem Brand einer Lagerhalle am Dienstagabend in Haßmersheim ermittelt die Polizei Mosbach in Richtung Brandstiftung. Laut Pressemitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft hat sich der Verdacht aufgrund der Gesamtsituation und der Auswertung erster Spuren ergeben. Weitere Einzelheiten konnte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen noch nicht nennen. Die Ermittler haben gestern mit der Spurensuche begonnen. Es konnte jedoch nur ein Teil des Gebäudes betreten werden. 

Wenige Stunden später musste die Feuerwehr Haßmersheim erneut ausrücken. Kurz nach 1 Uhr brannte in der Marktstraße eine mit Altpapier gefüllte Kunststofftonne. Die Polizei konnte die beiden Brände zum gestrigen Zeitpunkt nicht miteinander in Verbindung bringen.

Das Feuer in der Lagerhalle brach gegen 19.30 Uhr in der Kurt-Vogelsang-Straße neben der Alten Mälzerei aus. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei hielt sich zum Brandausbruch niemand im Gebäude auf. Es gab keine Verletzten. Nach Auskunft der Polizei beläuft sich der Sachschaden auf mehrere Hunderttausend Euro.

 

Lager


Die Halle wurde als Lager genutzt. Ersten Ermittlungen zufolge waren dort vermutlich zwei Autos, ein Wohnmobil, mehrere Dutzend Reifen und ältere und antike Möbel untergebracht. Das Feuer griff rasch auf den gesamten Dachstuhl und auf die im Inneren gelagerten Reifen über. Aufgrund der enormen Rauchentwicklung wurden die Anwohner aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Gefahr für die Bevölkerung habe aber nicht bestanden. Angrenzende Wohnhäuser waren nicht gefährdet.

Die Neckarstraße war zeitweise wegen der über die Straße gelegten Schläuche sowie dem Aufstellungsort der Einsatzfahrzeuge für den Verkehr gesperrt. Gegen 21.30 Uhr war der Brand unter Kontrolle. Es waren anschließend noch weitere Löscharbeiten erforderlich, um die letzten Glutnester zu löschen. Die Feuerwehren aus Haßmersheim sowie den umliegenden Kommunen waren mit 120 Mann im Einsatz.

 

Ausleuchten


Das Technische Hilfswerk Haßmersheim leuchtete den Brandort aus. Ein Leitender Notarzt sowie zwei Rettungsfahrzeuge für Notfälle waren an der Brandstelle.

Der entstandene Sachschaden beim Brand der Kunststofftonne dürfte laut Polizeibericht im fünfstelligen Bereich liegen. Weshalb die Altpapiertonne in Brand geriet, ist derzeit noch nicht bekannt.



Galerien

Regionale Events