Stimmt.de

Titelseite.indd
Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Realschule im alten Schlachthof-Lokal

zurück zur Übersicht

In der ehemaligen Traditions-Gaststätte Schlachthof an der Frankfurter Straße in Heilbronn wird zum Schuljahr 2016/2017 die erste private Realschule mit dem klingenden Namen "Monte Sole" in der Region Heilbronn-Franken eröffnet. Träger ist die gemeinnützige Bildungseinrichtung Akademie für Kommunikation (AfK), die sich seit 2012 auf dem früheren Schlachthof-Areal mit qualitätsvollen Einrichtungen etabliert hat. Ihren Weg begonnen hatte die Akademie in Heilbronn 2001 in der Innovationsfabrik (IFH) an der Weipertstraße. Aktuell b

esuchen rund 400 Kinder und Jugendliche, die von 56 Lehrern unterrichtet werden, die Privatschule.

Förderung

"Starten wird die Realschule als offene Ganztagsschule zunächst mit einer 5. Klasse", freut sich Schulleiter Mathias Wolff auf die neue Herausforderung. Die Klassenstärke wird bei 15 bis maximal 20 Schülern im Alter von zehn, elf Jahren liegen. "Individuelle Entwicklung und Förderung bedeutet für uns, die Kinder an ihrer Neugier zu packen", erklärt Tabea Weller (35), Rektorin der neuen Realschule, das pädagogische Leitprinzip. Zur Stärkung der Fähigkeiten in Mathematik sowie dem sprachlichen und naturwissenschaftlichen Bereich wird auch Unterricht in speziellen Förderwerkstätten mit Kernkompetenzen wie Medien, Mode- und Grafikdesign angeboten.

An vier Tagen der Woche findet an der privaten Realschule einmal von 7.45 bis 16 Uhr durchgängige Betreuung statt. "Nach Möglichkeit findet der Unterricht in Doppelstunden statt", sagt Schulleiter Mathias Wolff. Sie ermöglichten intensivere Lernphasen. Die einstündige Pause (12.40 bis 13.40 Uhr) wird zum gemeinsamen Mittagessen genutzt.

Schulgeld

Der Besuch der privaten Realschule wird nicht ganz billig. Das reine Schulgeld beläuft sich auf jährlich 4080 Euro. Das sind monatlich 340 Euro. Die Ganztagsschule mit Angeboten wie Hausaufgabenbetreuung und Arbeitsgemeinschaften kostet weitere 110 Euro monatlich. Für das Mittagessen in der neuen Mensa werden täglich zwischen drei und fünf Euro berechnet.

"Wir sind Konkurrenz zu den staatlichen Schulen", räumt Akademie-Schulleiter Mathias Wolff offen ein. Finanziert wird die Bildungseinrichtung zu 60 Prozent über Zuschüsse des Landes Baden-Württemberg und zu 40 Prozent über das Schulgeld, das aber ebenfalls gedeckelt ist, wie Wolff sagt.

Umbau

Für rund fünf Millionen Euro baut die Akademie für Kommunikation noch bis Juni 2016 die teilweise unter Denkmalschutz stehende alte Schlachthof-Gaststätte (1898/1899) um und errichtet direkt daneben einen Neubau. Wo sich früher Gasträume, Theke und Küche befanden, entsteht nun eine Mensa. Die einstigen Hotelzimmer werden zu Klassenzimmern umgebaut. Insgesamt beherbergen die beiden miteinander verbundenen Gebäude zehn technisch modern ausgestattete und optisch ansprechende Klassenzimmer.

 

Galerien

Regionale Events

Digitale Azubimesse

Mehr als 50 Unternehmen stellen von 14. bis 20. Februar 2022 ihr Aus- und Weiterbildungsangebot digital vor.

Neuer Impfpunkt

Die Stadt Heilbronn ergänzt ihr Impfangebot um die Harmonie.