Stimmt.de

Titelseite.indd
Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Als in Heilbronn die Erde bebte

zurück zur Übersicht

Die Menschen verbrennen im Feuersturm, ersticken in Luftschutzkellern, werden von Trümmern erschlagen, von Splittern getroffen. 1,2 Millionen Kilogramm Bomben werfen 282 Lancaster-Flieger der British Air Force am 4. Dezember 1944 zwischen 19.18 Uhr und 19.55 Uhr über dem Stadtkern und über dem Böckinger Bahnhofsgebiet ab. Zunächst markieren Leuchtraketen, sogenannte Christbäume, das Ziel, dann decken Trümmerbomben die Dächer ab. Brandbeschleuniger entfachen schließlich einen Feuersturm, der alles niederwalzt.

Medien

Eine Bildergalerie zu den Bombenangriffen findet ihr hier, ein Video der tragischen Stunden hier. Archivbilder, die Heilbronn nach dem Krieg zeigen, gibt es hier. Zudem gibt es ein interaktives Video, in dem der Verlauf dieses traurigen Tages in der Heilbronner Geschichte eindrücklich rekonstruiert wurde. 

Bis heute hat sich dieser Tag tief ins kollektive Bewusstsein der Region eingebrannt und bis heute lassen die Ereignisse vielen Menschen keine Ruhe. Die Versuche, das Unfassbare zu begreifen, zu verarbeiten, sind vielfältig. Sie reichen von dem zum Ehrenfriedhof umgestalteten Massengrab im Köpfertal über die Ehrenhalle im Rathaus, Gedenkkonzerte, Bilder, Kunstinstallationen bis zur literarischen oder wissenschaftlichen Aufarbeitung.

Heilbronn gedenkt der Zerstörung 1944

Ehrenhalle: Von 10 bis 20 Uhr ist in der Ehrenhalle beim Rathaus eine elektronische Klanginstallation von Lothar Heinle zu hören.

Kilianskirche: Das Nagelkreuz-Friedensgebet in der Kilianskirche wird um 12 Uhr mit Flüchtlingen gestaltet. Asylsuchende, die im Bildungspark der Aufbaugilde Deutsch lernen, nehmen an dem Versöhnungsgebet teil und werben für ein friedliches Miteinander.

Ehrenfriedhof: Um 15 Uhr findet im Köpfertal die zentrale Gedenkfeier statt. Eine halbe Stunde vorher spielt der Posaunenchor Heilbronn und des Bezirks unter Leitung von Steffen Beurer. Außerdem wirken der Augustinuschor und der Chor am Deutschordensmünster unter der Leitung von Michael Saum mit. Ansprachen halten Oberbürgermeister Harry Mergel und Pfarrer Roland Rossnagel. Das Schlussgebet spricht Dekan Otto Friedrich, auch Jugendliche sind eingebunden. Die Verkehrsbetriebe richten eine halbe Stunde vorher zusätzliche Busverbindungen zwischen Harmonie-Ost und Trappensee ein und fahren auch zurück. Zudem wird ein Pendelverkehr mit einem Kleinbus vom Trappensee zum Ehrenfriedhof fahren.

Glocken: Zum Gedenken an den Luftangriff läuten gleich zweimal die Glocken der evangelischen und katholischen Kirchen: um 15.05 Uhr und um 19.20 Uhr.

Friedensweg: "Erleben. Erinnern. Bewegen." Unter diesem Leitgedanken laden Evangelisches Jugendwerk sowie die katholische und die evangelisch-methodistische Kirche um 18 Uhr zu einem Friedensweg. Vom Hans-Rießer-Haus, Am Wollhaus 13, werden die Teilnehmer aufbrechen und an verschiedenen Stationen innehalten. Das Ende markiert gegen 20.15 Uhr eine Friedensandacht in der Nikolaikirche.

Rathaushof: Zum "Hof der Stille" wird von 19 bis 20 Uhr der Rathaus-Innenhof. Beteiligte der Theaterclubs lesen Zeitzeugenberichte. Kerzen können entzündet, Wünsche für ein friedliches Zusammenleben auf Karten notiert werden.

Neckargartach: Mit Flüchtlingen wird um 19 Uhr vor der Neckargartacher Michaelskirche aller Kriegstoten gedacht − auch der heutigen in Syrien. Pater Antony und Pfarrerin Krönig laden zum Gebet und zu einem Imbiss ins katholische Gemeindehaus, Sudetenstraße 57.

Kilianskirche: Der Philharmonische Chor Heilbronn führt ab 20 Uhr in der Kilianskirche das Requiem von Wolfgang Amadeus Mozart und die Messa di Gloria von Giacomo Puccini auf. Unter der Leitung von Ulrich Walddörfer musiziert der Chor gemeinsam mit den Solisten Lydia Zborschil (Sopran), Carmen Mammoser (Alt), Robert Wörle (Tenor) und Thomas Wittig (Bass) sowie Mitgliedern des Staatsorchesters Stuttgart. Eintrittskarten gibt es in der Tourist-Info an der Kaiserstraße und an der Abendkasse. kra

 

Galerien

Regionale Events

Digitale Azubimesse

Mehr als 50 Unternehmen stellen von 14. bis 20. Februar 2022 ihr Aus- und Weiterbildungsangebot digital vor.

Neuer Impfpunkt

Die Stadt Heilbronn ergänzt ihr Impfangebot um die Harmonie.