Stimmt.de

Titelseite.indd
Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Straßensperrung erst im Sommer

zurück zur Übersicht
Eines muss man der Deutschen Bahn lassen: In Sachen Termineinhaltung bleibt sie konsequent inkonsequent. Das wissen auch die Wimpfener Bürger und ihnen voran Bürgermeister Claus Brechter. Der gab bei der jüngsten Gemeinderatsitzung bekannt, dass die Bahn wieder nicht rechtzeitig fertig wird mit ihren Arbeiten. Deshalb soll die geplante Sperrung der L 530, die für den 16. März vorgesehen war, jetzt erst in den Sommerferien erfolgen. Wann genau, wird noch geprüft.

 

Runder Tisch


Wegen des Brückenbaus im Zuge der Stadtbahn Nord wurde der Plan der Wimpfener Verwaltung schon mehrfach durcheinander gewürfelt. Wie Ordnung in das Chaos gebracht und die Einschränkungen für die Stadt kompensiert werden sollen, wurde nun bei einem Runden Tisch im Wimpfener Rathaus besprochen.

Bürgermeister Claus Brechter rief gestern Vertreter der Deutschen Bahn, des Regierungspräsidiums Stuttgart, des Heilbronner Landratsamts und der Wimpfener Verwaltung kurzfristig zusammen. Schließlich war der Rathauschef selbst überrascht von der Mitteilung, die er vor wenigen Tagen erst erhalten hatte. "Da schickt man seine Mitarbeiter völlig arglos zu einer Besprechung und wird dann mit so einer Nachricht konfrontiert", teilte er mit. Beim gestrigen, inoffiziellen Gespräch hat Brechter wieder deutlich seinen Unmut über den gesamten Ablauf artikuliert: "Ich habe dabei aus meinem Herzen keine Mördergrube gemacht", sagte er anschließend.

Ursprünglich sollte die Carl-Ulrich-Straße ab Mitte März für sechs Wochen gesperrt werden. Darüber hinaus wollte das Straßenbauamt in den Pfingstferien die Strecke von der Neuen Biberacher Straße bis zum Bahnhof sanieren. Diese Idee ist nun vom Tisch. Die Bahn brauche länger, die Arbeiten könnten nicht gemeinsam koordiniert werden, die Carl-Ulrich-Straße werde als Hauptzufahrt zur Baustelle benötigt, lautete die Begründung.

 

Verschnaufpause


Jetzt sollen die Bauarbeiten und die Straßensperrung erst nach Inbetriebnahme der Stadtbahn Nord erfolgen. Wenn diese am 30. April fährt – woran sicher nicht nur der Bürgermeister Zweifel hat. Danach haben die Wimpfener noch eine kleine Verschnaufpause. Die Durchfahrt soll erst in den Sommerferien gesperrt werden. Einen genauen Termin gibt es noch nicht. Das stellt Brechter zwar auch nicht zufrieden, aber er bleibt realistisch. "Ich hätte mich über ein abschließendes Ergebnis gefreut, aber mehr ist momentan nicht drin."

Immerhin sei zu dem Zeitpunkt weniger Verkehrsaufkommen. Außerdem wolle man die Arbeitszeit verkürzen. Statt sechs Wochen soll die Bahn im Zwei-Schicht-Betrieb deutlich schneller fertig sein. "Wir haben uns beim Gespräch tief in die Augen geschaut", so Brechter. Die unendliche Geschichte "Stadtbahn Nord" in Bad Wimpfen geht weiter.


 

Galerien

Regionale Events

Halloween-Party

Der Jugendtreff Sontheim organisiert am 31. Oktober eine Halloween-Party.

Nightshopping

Am 29. Oktober öffnen die Heilbronner Geschäfte bis 22 Uhr ihre Türen.