Stimmt.de

Titelseite.indd
Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

In acht Minuten am Einsatzort

zurück zur Übersicht
Der stellvertretende Vorsitzende des Kreisfeuerwehr-Verbands Heilbronn, Martin Kuhmann, stellte den Leingartener Floriansjüngern bei deren Hauptversammlung ein hervorragendes Zeugnis aus: "Ihr seid sehr gut aufgestellt", sagte er. Die Berichte hätten ihn beeindruckt. Vor allem die Darlegung der Ausrückzeiten. Kuhmann informierte unter anderem über den Start der Mitgliederwerbung und die neue Dienstkleidung, deren Anschaffungskosten sich durch eine kreisweite Ausschreibung um 25 Prozent reduzieren.

 

Übungen


Die 45. Hauptversammlung bot auch eine Neuerung: Die Rechenschaftsberichte wurden von Kommandant Rouven Leibbrand und seinem Stellvertreter Jochen Reske aufgeteilt und getrennt vorgetragen. Elf Übungen der Gesamtwehr und eine Hauptübung bei der Firma Knipping Kunststofftechnik Gessmann seien 2014 durchgeführt worden, informierte Reske. Außerdem standen 14 Maschinisten- und zehn Atemschutzübungen auf dem Programm. Acht Mal gab es Führungskräfte-Unterricht, und zwei Gruppen haben erfolgreich das Leistungs-Abzeichen in Silber abgelegt. Insgesamt wurden über 2200 Stunden für Übungen und Unterricht aufgewendet.

 

Hilfeleistung


Rouven Leibbrand bezeichnete 2014 als "einsatztechnisch sehr ruhiges Jahr". 64 Mal musste die 70-köpfige Hilfsorganisation ausrücken. Wie schon seit Jahren lagen die technischen Hilfeleistungen mit 42 Einsätzen an vorderster Stelle, gefolgt von den Brandbekämpfungen (15).

Die meisten Einsätze (17 Prozent) waren zwischen 6 und 18 Uhr, elf Prozent zwischen 18 und 6 Uhr und zehn Prozent an den Wochenenden zu erledigen.

Die durchschnittlichen Eintreffzeiten nach Alarmauslösung am Einsatzort betrugen für das erste Fahrzeug acht und für das zweite Fahrzeug zwölf Minuten. Die Altersstruktur der Leingartener Wehr liegt im Schnitt bei 35 Jahren. Die Beschaffung der neuen Dienstkleidung steht auf der Agenda 2015 an allererster Stelle. Leibbrand hofft sie bei der nächsten Hauptversammlung präsentieren zu können. Bei der Mitgliederwerbung will der Kommandant nicht nur auf den Zug des Kreis-Feuerwehrverbandes aufspringen, sondern auch eigene Ideen einbringen.

 

Unterstützung


Jugend-Feuerwehrwart Dominik Frank berichtete von den umfangreichen Aktivitäten der aus 13 Jungen und einem Mädchen bestehenden Jugendfeuerwehr, Gotthold Treiber informierte über die Tätigkeiten der Altersabteilung.

Bürgermeister Ralf Steinbrenner ist beeindruckt von der Anzahl der ehrenamtlich aufgewendeten Stunden: "In Summe gesehen haben wir eine tolle Wehr mit einer guten Kameradschaft" Steinbrenner sicherte ihr die Unterstützung der Gemeinde im Rahmen ihrer Möglichkeiten zu.


 

Galerien

Regionale Events

Digitale Azubimesse

Mehr als 50 Unternehmen stellen von 14. bis 20. Februar ihr Aus- und Weiterbildungsangebot digital vor.

Neuer Impfpunkt

Die Stadt Heilbronn ergänzt ihr Impfangebot um die Harmonie.