Stimmt.de

Titelseite.indd
Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Erfolgreiche Musiker ausgezeichnet

zurück zur Übersicht
Die Altersmischung war für Bad Wimpfens Bürgermeister Claus Brechter ideal. Er bedankte sich bei den jungen Menschen zwischen zehn und 17 Jahren, die mit ihrem Engagement für die Musik das kulturelle Angebot der Stadt bereichern.

Luna Burkert (16) spielt Querflöte und erreichte beim Wettbewerb "Jugend musiziert" Ende Januar im Heilbronner Mönchsee-Gymnasium einen ersten Platz mit 23 Punkten. Felix Schuderer schaffte mit seiner Oboe bei der gleichen Veranstaltung 24 Punkte und ebenfalls die Weiterleitung. Beide haben private Musiklehrer und spielen außer beim Verbandsjugendorchester Heilbronn auch noch bei der Stadtkapelle in Bad Wimpfen mit. Felix Schuderer spielt schon seit der fünften Klasse beim Schulorchester des Hohenstaufen-Gymnasiums und hat beim letzten Weihnachtskonzert ein großes Ziel erreicht: Er durfte ein Solo übernehmen. Etwa anderthalb bis zwei Stunden üben beide täglich.

 

Waldhorn


Der dritte im Bunde ist noch nicht ganz so weit. Malte Hamel ist zehn Jahre alt, geht seit September ins Gymnasium und spielt Waldhorn. Seine 17 Punkte beim ersten Entscheid sind umso beachtlicher, wenn man weiß, dass er neben dem Unterricht an der Musikschule Unterer Neckar nur etwa zwei Stunden pro Woche übt. Da ist das Handballspiel eben ein wichtiger Hobby-Konkurrent, wie seine Mutter verrät.

Dass die intensive Beschäftigung mit der Musik ein wichtiger Beitrag für die Persönlichkeitsentwicklung sein kann, weiß Bürgermeister Brechter aus eigener Erfahrung. Er bedauert, dass er erst mit 14 mit dem Geigespiel begonnen hat. Wegen mangelnder Zeit zum Üben hat er es inzwischen "auf Wunsch der Familie" ganz aufgegeben. Im Fall der drei Jungbürger habe aber der Hang zur Perfektion schon richtige Erfolge gebracht, die aber ohne das zeitliche und finanzielle Engagement der Eltern nicht möglich gewesen wären. Diese stellten damit aber eine wichtige Weiche für den weiteren Lebensweg. Denn Disziplin und Einsatz seien in allen Lebensbereichen wichtige Tugenden. Brechter hatte neben den lobenden Worten ein Geschenk für die Preisträger. Neben dem Spiel "Burgenstraße" für Leute von neun bis 99 war das eine CD mit Musikaufnahmen von den beiden Adam-Ehrlich-Orgeln aus den Kirchen der Stadt.

 

Leistung


Marco Rogalski, Leiter der Musikschule, sah in der Fortsetzung einer Tradition die wesentliche Leistung der Schüler. Bad Wimpfen verfüge über eine lange Kulturgeschichte. "Ihr tragt dazu bei, dass diese Werte erhalten bleiben", lobte Rogalski die drei Nachwuchsmusiker. Er unterstrich die Bedeutung von Spaß und Freude am Musizieren, um das möglichst lebenslang ausüben zu können.


 

Galerien

Regionale Events

Digitale Azubimesse

Mehr als 50 Unternehmen stellen von 14. bis 20. Februar 2022 ihr Aus- und Weiterbildungsangebot digital vor.

Neuer Impfpunkt

Die Stadt Heilbronn ergänzt ihr Impfangebot um die Harmonie.