Stimmt.de

Titelseite.indd
Stimmt! Magonline lesen!

Nachricht-Detail

Zensuren statt Gewinne

zurück zur Übersicht
Wer Abitur macht, lernt fürs Leben. Die Elftklässler des Hartmanni-Gymnasiums gründen deshalb jedes Jahr eine Schülerfirma. Im Rahmen eines Seminarkurses lernen die jungen Leute so die Grundzüge der Wirtschaft kennen, kümmern sich um Produktion, Vertrieb und Bilanz. Ein interessanter Einblick bietet sich dabei , findet Viona Höge.

 

Projekt


Die 17-Jährige ist Teil der Marketingabteilung von Renteta. Die Firma vermietet seit Herbst Veranstaltungstechnik und fertigt Handytaschen aus Filz. Anfang Juli soll das Projekt beendet sein. "Wir wollten nicht nur ein Produkt anbieten", erzählt die Elftklässlerin. Gemeinsam entschieden sich die zehn Gymnasiasten für ihre Angebotspalette: Selbst genähte Taschen im Wunschdesign einerseits. Die Produktionsabteilung besteht aus zwei Mädchen, die nach Bestellung die Filzhüllen herstellen.

Auf der anderen Seite kümmern sich die jungen Unternehmer um Verstärker, Leuchten und Mischpulte. Das teure Equipment gehört der Schule und wird normalerweise von der Technik-AG verwendet. Die Verantwortlichen von Renteta vermieten die Geräte derzeit zu festen Preisen, bauen alles auf und betreuen die Anlage vor Ort. Für Betriebsfeiern, Hochzeiten oder Geburtstage liefern die Schüler die passende Musikliste gleich mit.

Die Einnahmen der Schülerfirma kommen dem Freundeskreis des Hartmanni-Gymnasiums zugute, die Angestellten erhalten nur einen geringen Lohn. Aber der sei auch nicht ihre Motivation: "Wir wollen Erfahrungen sammeln", erzählt Viona Höge. Der Umsatz spiele da eher eine untergeordnete Rolle. Wichtiger ist da schon die Note, die es am Ende für die unternehmerische Tätigkeit gibt.

"Uns interessiert, wie es in einem Betrieb abläuft", unterstreicht Dominik Höge, der von seinen Mitschülern zum Vorstand von Renteta gewählt wurde. Bei der Aufgabenverteilung sei man sich schnell einig geworden. Bei einem Workshop haben alle gelernt, Handytaschen zu nähen – doch die zwei Mitglieder der Produktionsabteilung waren schnell gefunden. Ebenso wie die Verantwortlichen für Buchhaltung und Finanzen.

 

Verkauf


Die Marketingabteilung kümmert sich nicht nur um Homepage und Facebook-Auftritt. Es gibt auch Verkaufsaktionen, beispielsweise bei Schulveranstaltungen und den Online-Vertrieb. Im kommenden Monat wollen die Schüler einen Verkaufsstand bei der Buchhandlung Holl & Knoll in der Brettener Straße in Eppingen aufstellen.


 

Galerien

Regionale Events